Presseerklärungen

Treffer 31 bis 40 von 40

Klaus Ernst

Opel: Erpresser in Nadelstreifen

Der stellvertretende Parteivorsitzende Klaus Ernst reagiert empört auf die Pläne des Opel-Konzerns, den Beschäftigten Lohnsenkungen im zweistelligen Prozentbereich zuzumuten. Ernst fordert vom Bund, die Gewährung von Staatshilfen an einen Verzicht auf Massenentlassungen und Lohnsenkungen zu binden. Er erklärt:weiterlesen


Ulrike Zerhau

Frauenmobilmachung gegen prekäre Arbeit

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März wird DIE LINKE am Vorabend in Dortmund in einem Tribunal auf die Lage von Frauen aufmerksam machen. Die stellvertretende Vorsitzende der LINKEN, Ulrike Zerhau erklärt dazu:weiterlesen


Christine Buchholz

Die NATO bedroht Sicherheit – nicht der Antikriegsprotest

Zu den Mitteilungen der Bundespolizei, es könnte sein, dass der Sonderzug der Friedensbewegung aus NRW zu den Anti-NATO-Protesten Anfang April ("Friedenslok") gestoppt werden würde, "wenn es die Sicherheitslage erfordere", erklärt Christine Buchholz, Mitglied im Geschäftsführenden Parteivorstand:weiterlesen


Dietmar Bartsch

Trauerspiel

Zum Ergebnis des Koalitionsausschusses erklärt der Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch:weiterlesen


Treffer 31 bis 40 von 40