Presseerklärungen

Treffer 21 bis 30 von 33

KLaus Ernst

Festhalten an Rente ab 67 ist unverantwortlich

"Die Beschäftigungsquote Älterer mag besser werden, ausreichend gut ist sie noch lange nicht." kommentiert der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Klaus Ernst, die Begründung von Ministerin von der Leyen zur Heraufsetzung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre. Ernst weiter:weiterlesen


Halina Wawzyniak

Verwaltungsgericht verbietet Zivilcourage

Zum Urteil des Verwaltungsgerichts Hannover, das einen Nazi-Propagandamarsch erlaubt und eine geplante Gegendemo verbietet, erklärt Halina Wawzyniak, stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE:weiterlesen


Werner Dreibus

Von der Leyen will Rente ab 67 um jeden Preis

Zur angeblich verbesserten Beschäftigungslage älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kommentiert Werner Dreibus, Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE, die Äußerungen der Arbeitsministerin: weiterlesen


Michael Schlecht

Millionärssteuer statt Millionärsspende

"Das ist eine Idee aus dem Disneyland", kommentiert Michael Schlecht die Debatte um freiwillige Spenden von Vermögenden wie in den USA. Das Mitglied des Parteivorstands der LINKEN weiter:weiterlesen


Gesine Lötzsch

Hiroshima: Wer auf Atomwaffen setzt, riskiert die Zukunft

Anlässlich des 65. Jahrestages des Abwurfs von Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki und im Gedenken an die Opfer appelliert DIE LINKE, den verbalen Abrüstungsbekenntnissen nun endlich Taten folgen zu lassen. Dazu erklärt die Parteivorsitzende Gesine Lötzsch:weiterlesen


Treffer 21 bis 30 von 33