Presseerklärungen

Treffer 11 bis 19 von 19

Caren Lay

Gemeinsam gegen Nazis: Solidarität mit Jugendpfarrer König

Die Bundesgeschäftsführerin der LINKEN, Caren Lay, übt scharfe Kritik an der Anklageerhebung gegen den Jenaer Jugendpfarrer Lothar König, der wegen der Teilnahme an den Dresdner Anti-Nazi-Protesten im Februar 2011 belangt werden soll. Lay, die selbst wegen der Teilnahme an den Dresdner Anti-Nazi-Protesten juristisch verfolgt wird, sichert König dieweiterlesen


Gesine Lötzsch

Haushalt 2012 ist nicht krisenfest

"Der Haushalt 2012 ist nicht krisenfest", so Gesine Lötzsch, haushaltspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in Anbetracht der aktuellen Überlegung, den dauerhaften Rettungsschirm ESM schneller aufzubauen, so dass ein Fünftel der insgesamt 21,5 Milliarden Euro für den ESM bereits 2012 fließen müsste, was einen Nachtragshaushalt für den erst vweiterlesen


Caren Lay

Längst überfällige Demokratisierung der SPD

Die Bundesgeschäftsführerin der LINKEN, Caren Lay, begrüßt den Beschluss der SPD für eine Parteireform als "nachholende Demokratisierung". Mit ihren Beschlüssen folge die SPD einem Weg, den DIE LINKE seit Jahren gehe. Caren Lay erklärt:weiterlesen


Christine Buchholz

Frauenförderung statt Sündenbockmentalität

Erneut bedient Bundesfrauenministerin Christina Schröder Vorurteile gegen den Islam. Bei der Vorstellung einer von ihr in Auftrag gegebenen Studie der Bundesregierung über Zwangsheiraten stellte sie Falschbehauptungen auf. Dazu erklärt Christine Buchholz, Mitglied im geschäftsführenden Parteivorstand der LINKEN:weiterlesen


Sahra Wagenknecht

Europa droht verlorenes Jahrzehnt

Die stellvertretende Vorsitzende der LINKEN, Sahra Wagenknecht, bezeichnet die von Finanzminister Schäuble geforderte Aufstockung der Mittel des Internationalen Währungsfonds als "Armutszeugnis". Europa drohe ein "verlorenes Jahrzehnt", wenn es der Bevölkerung nicht gelinge, sich aus dem Würgegriff der Finanzmärkte zu befreien. Sahra Wagenknecht erweiterlesen


Treffer 11 bis 19 von 19