DIE LINKE

  • öffentliche Hilfen für Unternehmen nur gegen entsprechende Eigentumsanteile und Entscheidungsrechte der öffentlichen Hand und Belegschaften gewähren
  • kollektives Belegschaftseigentum schaffen
  • Bankensektor unter öffentliche Kontrolle stellen
  • Strom- und Gasnetze vergesellschaften
  • Energieversorgung wie die anderen Bereiche der Daseinsvorsorge in öffentlicher Hand organisieren
  • paritätische Mitbestimmung der Beschäftigten in allen Unternehmen mit mehr als 100 Beschäftigte einführen
  • mitbestimmungspflichtigen Geschäfte durch einen gesetzlichen Mindestkatalog ausweiten
  • Mitbestimmung des Betriebsrates bei wirtschaftlichen Entscheidungen gesetzlich verankern
  • Antistreikparagraph (§ 146 SGB III) abschaffen
  • Recht auf politischen Streik durchsetzen

SPD

  • mitbestimmungspflichtigen Geschäfte durch einen gesetzlichen Mindestkatalog ausweiten
  • Mitbestimmung von Betriebsräten in Fragen der Aus- und Weiterbildung, Frauenförderung und Leiharbeit stärken
  • Mitarbeiterkapitalbeteiligung ausbauen

CDU/CSU

-

Bündnis90/DIE GRÜNEN

  • Arbeitnehmer stärker an Entscheidungen über große Unternehmensumstrukturierungen beteiligen
  • Mitbestimmung von Betriebsräten über den Einsatz von Leiharbeitnehmern erweitern
  • paritätische Mitbestimmung für alle Unternehmen ab 1.000 Beschäftigten einführen
  • Beschäftigte stärker am Betriebsvermögen beteiligen

FDP

  • paritätische Mitbestimmung durch Drittelparität ersetzen
  • Kosten der betrieblichen Mitbestimmung begrenzen
  • gesetzlich vorgegebene Zahl der Betriebsratsmitglieder deutlich reduzieren
  • Betriebsrat erst in Unternehmen ab 20 Beschäftigten ermöglichen
    (alle Maßnahmen zielen auf den Abbau der Mitbestimmung)