Unser Team für soziale Gerechtigkeit

Unser Team für soziale Gerechtigkeit

Auf einer Pressekonferenz am 21. Januar 2013 in Berlin haben die beiden Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger das achtköpfige Spitzenteam der LINKEN für den Bundestagswahlkampf 2013 vorgestellt. Ihm gehören an (von links): Nicole Gohlke, Jan van Aken, Caren Lay, Klaus Ernst, Gregor Gysi, Dietmar Bartsch, Sahra Wagenknecht und Diana Golze.

Motor für den Politikwechsel
Gregor Gysi

DIE LINKE wird sich im Wahlkampf als Kraft der Verteidigung sozialer und zivilisatorischer Errungenschaften, für mehr Demokratie sowie Bürgerinnen- und Bürgerrechte und als Kraft für eine solidarische Alternative positionieren. Gregor Gysi steht dafür, dass DIE LINKE anders als alle anderen Parteien immer gegen Lohnraub, Rentenkürzungen, soziale Entrechtung und Krieg gestritten hat, ohne dabei das Werben für solidarische und machbare Alternativen zu vergessen.

Ausgewählte Presseerklärungen u.a.

Ein gerechter Weg aus der Krise
Sahra Wagenknecht

DIE LINKE wird im Wahlkampf dafür streiten, dass die Lasten der europäischen Banken- und Wirtschaftskrise, deren Auswirkungen auch in Deutschland immer spürbarer werden, von den Verursachern und Verursacherinnen in den Zentralen der entfesselten Finanzmärkte getragen werden. Sahra Wagenknecht steht in der Öffentlichkeit für den Widerstand der LINKEN gegen eine falsche Politik der Krisenbewältigung auf dem Rücken der einfachen Leute. Im Spitzenteam wird sie das Feld der Wirtschafts- und Finanzpolitik verantworten.

www.sahra-wagenknecht.de

Ausgewählte Presseerklärungen u.a.

Gewaltverzicht in den internationalen Beziehungen
Jan van Aken

DIE LINKE wird im Wahlkampf für ein Ende aller Kampfeinsätze der Bundeswehr und für ein konsequentes Verbot aller Waffenexporte eintreten. Jan van Aken hat sich als ehemaliger UN-Waffeninspekteur, Abrüstungsexperte und Friedenspolitiker der LINKEN profiliert und wird für diese Kernforderungen der LINKEN im Spitzenteam stehen.

www.jan-van-aken.de

Ausgewählte Presseerklärungen u.a.

Benachteiligungen im Osten abbauen, Erfahrungsvorsprung nutzen
Dietmar Bartsch

Auch mehr als 20 Jahre nach der Wiedervereinigung gibt es für DIE LINKE Grund genug, engagiert gegen die Benachteiligung der Ostdeutschen bei Löhnen und Renten zu streiten. Darüber hinaus wollen wir dafür werben, dass die im Osten in Brüchen und Transformationen gesammelten Erfahrungsvorsprünge für das ganze Land nutzbar gemacht werden. Auf beiden Feldern hat sich Dietmar Bartsch als Fraktionsvize und Haushaltspolitiker einen Namen gemacht und wird im Spitzenteam den besonderen Blick der LINKEN für den Osten sowie das Streiten für eine sozial gerechte Haushaltspolitik vertreten.

www.dietmar-bartsch.de

Ausgewählte Presseerklärungen u.a.

Gute Arbeit und soziale Gerechtigkeit
Klaus Ernst

DIE LINKE wird im Wahlkampf für eine Lohn- und Rentenoffensive werben und konkrete Vorschläge für mehr soziale Sicherheit am Arbeitsplatz und menschenwürdige Arbeitsbedingungen machen. Klaus Ernst ist als bekannter Gewerkschafter in der LINKEN sowohl profiliert als auch kompetent und wird im Spitzenteam für diese Forderungen streiten.

www.klaus-ernst-mdb.de

Ausgewählte Presseerklärungen u.a.

Bildung ohne Grenzen und Gebühren
Soziale Sicherheit von Anfang an
Diana Golze

DIE LINKE wird auch im Wahlkampf 2013 das soziale Gewissen der Republik sein und als Ideenwerkstatt für den sozialen Fortschritt mit innovativen Vorschlägen die Politik verändern. Wir wollen im Wahlkampf die Probleme und die Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in besonderer Weise thematisieren. Diana Golze ist seit 2005 im Bundestag die Anwältin für die sozialen und politischen Rechte der jungen Generation und verantwortet in unserer Bundestagsfraktion seit fast drei Jahren das Feld der Arbeits- und Sozialpolitik. Im Spitzenteam wird sie eine laute Stimme für den sozialpolitischen Identitätskern der LINKEN sein.

www.diana-golze.de

Ausgewählte Presseerklärungen u.a.

Energiewende geht nur sozial
Caren Lay

DIE LINKE ist die Partei der sozialen Energiewende. Wir streiten dafür, dass die Kosten des notwendigen Umbaus nicht auf die privaten Verbraucherinnen und Verbraucher abgewälzt, sondern in erster Linie den Stromkonzernen aufgebürdet werden, die seit Jahren Milliarden an explodierenden Strompreisen verdienen. Das Problem der explodierenden Mieten stellt für viele Menschen ein zunehmendes Problem dar. Caren Lay ist eine engagierte Kämpferin gegen Stromsperren, für bezahlbare Mieten und Energiepreise und einen engagierten Schutz von Verbraucherinnen und Verbrauchern. Sie wird im Spitzenteam für eine Energiewende mit Sozialsiegel stehen.

www.caren-lay.de

Ausgewählte Presseerklärungen u.a.