Fotoausstellung zu Leben und Schaffen von Erwin Geschonneck

Am 15. April 2008 wurde in Berlin eine Fotoausstellung zu Leben und Schaffen von Erwin Geschonneck eröffnet, der im März im Alter von 101 Jahren gestorben war. Gäste der Eröffnung waren u.a. Petra Pau und die Schauspieler Jaeckie Schwarz und Herbert Köfer. Die Ausstellung wird mit Unterstützung der Partei DIE LINKE präsentiert und wurde vom Berliner Fotografen und Fotoredakteur Peter Kroh (Berliner Kurier) zusammengestellt, der Erwin Geschonneck viele Jahre begleitet hat. Erwin Geschonneck war Mitglied der LINKEN. Lothar Bisky und Gregor Gysi würdigten ihn als "großartigen Menschen, einen Künstler der das 20. Jahrhundert intensiv durchlebt und geprägt hat". Durch seine politische Haltung, sein künstlerisches Vermögen, seine zupackende optimistische Art sei er ein Vorbild für alle, die solidarisch für eine bessere Gesellschaft streiten und dabei mit Humor und Besonnenheit, mit geschichtlicher Tiefe und utopischem Denken ans Werk gehen.