Energiewende sozial und gerecht statt Kohle und Atom

Ein breites Bündnis von Umweltgruppen, Bewegungsverbänden und Parteien demonstrierte heute im Berliner Regierungsviertel für eine wirklich Energiewende in Deutschland. Gekommen waren mehr als 15.000 Menschen. Die Koalition aus CDU und SPD zementiert die soziale Spaltung auch im Energiebereich. Immer mehr Firmen werden von der Erneuerbaren-Energien-Umlage befreit und die privaten Haushalte und kleine Unternehmen müssen dafür bezahlen. Die noch im Wahlkampf geforderte staatliche Strompreisaufsicht für die Grundversorgung wird es nicht geben. Stattdessen wird wieder stärker auf Stromerzeugung durch Kohle gesetzt und somit die ganze Energiewende in Frage gestellt. Obwohl die Bürgerinnen und Bürger diese schon mit ihrer Stromrechnung bezahlen. (Fotos: Jakob Huber)

Fotos