Keine Tornados nach Syrien!

Heute Morgen beteiligten sich neben Mitgliedern der DFG-VK und attac auch Mitglieder der LINKEN. Schleswig-Holstein sowie MdB Cornelia Möhring, die Stellvertretende Vorsitzende der LINKEN. im Bundestag, an einer Kundgebung gegen die Entsendung von Tornados und Soldaten in den Kriegseinsatz nach Syrien. Sie wollten damit denen eine Stimme geben, die sich gegen diesen Einsatz aussprechen. Der Landessprecher der LINKEN. Schleswig-Holstein, Lorenz Gösta Beutin, betonte, der Einsatz sei kontraproduktiv und werde dazu führen, die Situation weiter zu eskalieren. Stattdessen müssten endlich die Finanzströme gekappt und die Ölkäufe gestoppt werden. Für die Region müsse an einer Verständigung zwischen Sunniten und Schiiten gearbeitet werden, anstatt einseitig Partei zu ergreifen. Auch die Unterstützung Deutschlands für Saudi-Arabien, das Regimegegnern gnadenlos verfolge, sowie für die Türkei, die Kurden ermorde, die als einzige wirksam Widerstand gegen den IS leisteten, sei Ausdruck einer völlig verfehlten Politik. Die Mitglieder der LINKEN und der Friedensbewegung kündigten an, ihre Aktionen auch 2016 fortzusetzen, zumal 2016 Soldaten aus Eutin nach Mali geschickt werden sollten. Das Thema steht also auch in Schleswig-Holstein weiter auf der Tagesordnung.

Fotos: Peter Werner / Kieler Arbeiterfotografen