Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Wie sozial verträglich ist die Uckermark?

Auf einem Politfrühschoppen, zu dem der Gebietsvorstand der LINKEN in Prenzlau eingeladen hat, versucht Herr Schuldt, Mitarbeiter des Progress Instituts für Wirtschaftsförderung die Frage „Wie sozial verträglich ist die Uckermark?“ zu beantworten

Potsdamer unterstützen Hamburger LINKE

Eine Vertretung des Potsdamer Kreisverbandes der LINKEN hilft den Genossen in Hamburg bei der Verteilung von 500 000 Bürgerbriefen zu den Landtagswahlen am 24. Februar 2008. Von den Potsdamern werden 3 000 Briefe in die Haushalte in Hamburg-Wilhelmsburg gebracht

Wahlkampfhilfe für DIE LINKE in Hamburg

Im Anschluss an eine Kundgebung der LINKEN in Hamburg-Altona verteilen mehr als 700 Helferinnen und Helfer rund 500 000 Bürgerbriefe zur Wahl in Hamburg. Aus dem Landkreis Oder-Spree helfen Jürgen Engert, Frithjof Bastian, Peter Engert und Stephan Wende mit.

Kampagne "Keine Stimme den Nazis"

Auf Einladung der DGB-Jugend Berlin-Brandenburg, der Antifaschistischen Linken Berlin [ALB] und der Linksjugend ['solid] Brandenburg findet das erste Treffen für eine Kampagne unter dem Motto "Keine Stimme den Nazis" anlässlich der Kommunalwahlen 2008 in Brandenburg ein.

Politischer Aschermittwoch

In Bad Freienwalde und Petershagen/Eggersdorf finden Veranstaltungen zum politischen Aschermittwoch mit Dagmar Enkelmann und Kerstin Kaiser statt

Politischer Aschermittwoch

Politischer Aschermittwoch der LINKEN des Kreisverbandes Oder- Spree in Fürstenwalde mit dem Kabarettisten und langjährigem Autor der „Diestel“ Peter Ensikat.

Wie weiter mit der Energiepolitik in Brandenburg?

Eine Mitgliederversammlung der Gebietsverbände Templin und Prenzlau mit Wolfgang Thiel, energiepolitischer Sprecher der Linksfraktion im Landtag, findet in Prenzlau statt. Dargestellt werden die Bemühungen der Landtagsfraktion, der Braunkohleverstromung durch eine Volksinitiative Einhalt zu gebieten und die Erschließung neuer Tagebaue nicht zu ermöglichen. Gäste der Veranstaltung sind Herr Christen von ENERTRAG und Dr: Stepanek vom Akademischen Bildungswerk Prenzlau e. V. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden die Delegierten der Uckermark zum Bundesparteitag gewählt.