Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

1. Landesparteitag, 1. Tagung

In Blossin findet der 1. Landesparteitag, 1. Tagung statt. Es erfolgt die abschließende Diskussion des Leitbildes "Für ein Brandenburg der Regionen". Gewählt werden: Thomas Nord (Landesvorsitzender), Dr. Steffen Hultsch und Dr. Kirsten Tackmann (stellvertretende Vorsitzende), Maria Strauß (Landesgeschäftsführerin), Matthias Osterburg (Landesschatzmeister). Als LAG anerkannt wird die am 2. Juni 2006 als AG der WASG gegründete LAG Arbeit und soziale Gerechtigkeit

Traditionelle Ehrung für Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Die Historikerin Annelies Laschitza liest im Lustgarten aus ihrem Buch über die Familie Liebknecht.

Über Schwerpunkte für 2008 verständigt

Der Sprecherrat der Historischen Kommission hat sich auf seiner Sitzung am 15. Januar 2008 zu Schwerpunkten der Geschichtsarbeit im laufenden Jahr verständigt. Er begrüßt die Initiative der Jugendorganisationen, den Ereignissen des Jahres 1968 eine Konferenz zu widmen, und hat seine Unterstützung für das Vorhaben zugesagt.

Fünftes Lausitzforum in Spremberg

In Spremberg findet das Fünfte Lausitzforum statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: "Ohne Wasser, merkt euch das" und behandelt wasserwirtschaftliche Probleme der Bergbaufolgelandschaft in der Lausitz. Das Lausitzforum ist eine von Landtagsabgeordneten der LINKEN in Sachsen und Brandenburg initiierte Diskussionsplattform. Sachsen wird durch Caren Cay, Kathrin Kagelmann und Regina Schulz, Brandenburg durch Gerd-Rüdiger Hoffmann, Carolin Steinmetz-Mann und Birgit Wöllert vertreten.