Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Ökologische Konferenz des Kreisverbandes MOL

Ökologische Konferenz des Kreisverbandes Märkisch-Oderland in Lebus

Ökologische Konferenz der LINKEN

Auf einer ökologischen Konferenz in Lebus diskutiert DIE LINKE von Märkisch-Oderland mit zirka 50 Interessierten, Methling und Kirsten Tackmann darüber, wie ökologisch landwirtschaftliche Betriebe noch arbeiten, wenn immer mehr landwirtschaftsfremdes Kapital auf die Agrarrohstoff- und Bodenmärkte drängt, wie die Landnutzungskonflikte zwischen Nahrungs-, Futtermittel und Energiepflanzen aufgelöst und welche Rolle Agrarexporte vor dem Hintergrund dieser Debatte überhaupt noch spielen können

Vorbereitung für die Kreistagswahlen in der Uckermark

Auf einer Mitgliederversammlung in Prenzlau wählen DIE LINKEN ihre Kandidaten für den Kreistag

Handlungskonzept für Toleranz

Durch den Sicherheits- und Präventionsrat der Stadt wurde im September 2007 eine „Projektgruppe zur Erarbeitung eines Handlungskonzeptes für Toleranz und gegen Extremismus in der Stadt Brandenburg an der Havel“ initiiert. DIE LINKE begrüßt deren Zwischenbericht in der SVV, unterstützt die darin enthaltenen Schlussfolgerungen und Vorschläge und stellt sich für deren Realisierung ausdrücklich zur Verfügung.

1. Parteitag der Partei DIE LINKE

Bis zum 25. Mai 2008 tagt in Cottbus der 1. Parteitag der Partei DIE LINKE. Der Parteitag befasst sich mit den Aufgaben der Partei bis zu den Bundestagswahlen 2009 und wählt den Parteivorstand und weitere Gremien.

Radtour in den Mai

Eine linke Radtour, die dem Erfahrungsaustausch zwischen den Basisorganisationen im Umfeld von Prenzlau dient, führt mehr als zwanzig „Radler“ von Prenzlau über Brüssow, Schmölln bis Gramzow und über Dauerthal, Schenkenberg und Wittenhof zurück nach Prenzlau. Linke Radtouren, organisiert von den Gebietsvorständen und dem Kreisvorstand im Frühjahr und Herbst, mit jeweils aktuellen politischen Inhalten, sind zu einer guten Tradition geworden.

Arbeitskreis Shalom der Linksjugend

Gründung des Landesarbeitskreises Shalom der Linksjugend ['solid] Brandenburg als "Plattform gegen Antisemitismus, Antizionismus, Antiamerikanismus und regressiven Antikapitalismus"

Erstes Pfingstcamp

Der Brandenburger Landesverband der Linksjugend ['solid] führt vom 9. bis 12. Mai 2008 am Störitzsee (bei Erkner) das erste Pfingstcamp gemeinsam mit den Landesverbänden Berlin und Mecklenburg-Vorpommern sowie der Gewerkschaftsjugend und den Falken aus Berlin und Brandenburg durch. Es nehmen ca. 120 Jugendliche teil.

Alternatives Baumblütenfest in Werder

In Werder findet das „12. Alternative Baumblütenfest“ der LINKEN auf dem Obsthof Hans Eckert statt.

Tag der Befreiung

Unter der Schirmherrschaft des Gebietsverbandes und der Fraktion der LINKEN Prenzlau versammeln sich Vertreter der Stadt, u. a. der Bürgermeister Hans-Peter Moser (DIE LINKE), Prenzlauer Bürger sowie der III. Sekretär der Russischen Botschaft Alexej Emeljanov zu einer Gedenkveranstaltung. Die feierliche Zeremonie dient gleichzeitig der Wiedereröffnung der restaurierten Anlage des Sowjetischen Ehrenmals in Prenzlau. Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus finden jährlich unter Beteiligung der LINKEN statt.