Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Gründung des SDS Brandenburg

In Frankfurt (Oder) gründet sich der Landesverband Die Linke. SDS Brandenburg Teil des Jugendverbandes Linksjugend ['solid]

Endspurt gegen neue Tagebaue

DIE LINKE Oder-Spree beteiligt sich mit zahlreichen Aktionen am Endspurt im Volksbegehren "Keine neuen Tagebaue". In zahlreichen Orten finden zusätzliche Infostände statt - wie in Erkner, Schöneiche, Fürstenwalde, Eisenhüttenstadt. 15.000 Flyer zum Volksbegehren-Endspurt werden an die Haushalte gegeben.

Ehrung für Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

Zu einer Gedenkveranstaltung anlässlich des 90. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg versammeln sich 250 Potsdamer Bürgerinnen und Bürger, an ihrer Spitze Hans-Jürgen Scharfenberg, Anita Tack und Günther Waschkuhn

Wahlkampfunterstützung in Hessen

Vier Genossen des Kreisverbandes DIE LINKE Prignitz weilen zur Wahlkampf-unterstützung in Hessen. Sie nehmen an Infoständen teil, verteilen Wahlinformationen und kleben von Plakate. Gleichzeitig lernen sie die Mitstreiter im Kreisverband Bad Homburg besser kennen.