Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Wir zahlen nicht für eure Krise

In Berlin und Frankfurt am Main finden unter dem Motto "Wir zahlen nicht für Eure Krise - Für eine solidarische Gesellschaft" Demonstrationen statt. Diese Demonstrationen bildeten den Auftakt für eine Vielzahl von Protesten und Aktionen für das Jahr 2009. Sie sind auch der Beginn einer Aktionswoche gegen Krise und Krieg, die an diesem 28. März 2009 beginnt und mit den No-Nato-Protesten Anfang April in Straßburg und Baden-Baden endet.

Stasi-Überprüfung abgelehnt

Erstmals nach der Wende weigert sich die Brandenburger SVV, ihre neu gewählten Mitglieder auf eine eventuelle Stasi-Tätigkeit überprüfen zu lassen. Gegen den Überprüfungs-Beschluss stimmen 24 von 46 Stadtverordneten; vorrangig die Vertreter der LINKEN, der Grünen, der Vereinigungen von Pro Kirchmöser und die Gartenfreunde, aber auch eine große Anzahl von SPD –Fraktionsmitgliedern

Frühlings-LINKS-Empfang der Fraktion 2009

Er gehört inzwischen zur guten Tradition der Fraktion der LINKEN im Brandenburger Landtag: Der Empfang für die Brandenburger Journalistinnen und Journalisten. Während es im Alltag eher hektisch zugeht, war dieser Abend eine gute Chance, mal in Ruhe das eine oder andere Thema zu vertiefen oder um über das „Leben überhaupt“ zu reden. Der diesjährige Frühlingsempfang war außerdem besonders zauberhaft. Andreas Axmann, gelernter Zauberer, ließ allerlei verschwinden, was dann an überraschenden Stellen wieder auftauchte - für gute Stimmung war damit gesorgt.

Links:

Positionen zum Doppeljubiläum abgesteckt

Die Historische Kommission der Partei DIE LINKE traf sich am 21. März zu ihrer 5. Tagung. Florian Wilde berichtete über die Veranstaltungen, die gemeinsam mit dem SDS zur deutschen Revolution von 1918/19 vor allem in verschiedenen Universitätsstädten durchgeführt wurden. Im Zentrum der Beratung standen die Jubiläen der Jahre 1949 und 1989. Rolf Badstübner referierte als Gast zur doppelten deutschen Staatsgründung 1949. Stefan Bollinger steckte konzeptionelle Schwerpunkte für die Reflexion der Ereignisse von 1989/90 ab. In einem intensiven Meinungsaustausch wurden die Vorbereitungen für ein Positionspapier der Historischen Kommission getroffen, das bis zur nächsten Tagung vorliegen soll.

Infostand der LINKEN auf der Brandenburger Gesundheits- und Seniorenmesse

Die Linke ist mit den Landtagskandidaten Anita Tack und Hans-Jürgen Scharfenberg, Vertretern des Kreisvorstandes und Mitgliedern der AG Senioren an einem Infostand auf der Gesundheits- und Seniorenmesse Vital 50+ in Potsdam vertreten

Projekte für Politikwechsel vorgelegt

Die zweitägige Debatte am 18. und 19. März in Templin war offen und sachbezogen. Die LINKE hat eine klare Vorstellung davon, in welche Richtung sich Brandenburg weiter entwickeln soll: mit Arbeitsplätzen, die Existenz sichernd sind, mit guter Bildung für alle, bezahlbaren Lebensumständen und mit besseren Lebensbedingungen für Kinder. Jeder hat einen Anspruch darauf, in einem funktionierenden verlässlichen Gemeinwesen zu leben. Das spiegelt sich in den Projekten im Wahlprogrammentwurf wider, die Schwerpunkte für zukünftiges politisches Handeln sein sollen, u.a. die Schaffung eines öffentlich geförderter Beschäftigungssektors, eines Landesvergabegesetzes, für eine Agarwirtschaftsinitiative und einen besseren Personalschlüssel in Kitas. Außerdem soll ein Projekt auf den Weg gebracht werden, Brandenburg zu 100 Prozent mit Erneuerbaren Energien zu versorgen. Dazu gehört auch der mittelfristige und sozialverträgliche Ausstieg aus der Braunkohleverstromung bis 2050. Die bisherige Landespoliti

Links:

Wahlkampfauftakt

Im Potsdamer Jugendclub 18 diskutieren die Potsdamer Landtagskandidaten Hans-Jürgen Scharfenberg (DIE LINKE), Mike Schubert (SPD) und Steeven Bretz (CDU) mit den Bürgern.