Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Die Krise und der Europäische Süden

Auf einer Zusammenkunft der Europäischen Linken in Athen wird eine internationale Erklärung "Die Krise und der Europäische Süden: Die Antwort der Europäischen Linken" verabschiedet.

Links:

Wahlerfolge für Kandidaten der LINKEN

Die Bürger des Kreises honorieren die gute Facharbeit aller Kandidaten in den vergangenen Jahren. In Lychen wird Sven Klemckow mit 74,5 Prozent deutlich im Amt des Bürgermeisters bestätigt. In Templin zieht Detlef Tabbert mit 30 Prozent als Erstplatzierter in die Stichwahl um das Bürgermeisteramt ein. Im Wahlgang für den Landratsposten in der Uckermark zieht Roland Resch (parteilos), der von der LINKEN unterstützt wird, mit 28,5 Prozent in die Stichwahl ein

Zentrale Kampagne der Partei zur Gesundheitspolitik

Der Parteivorstand tagt in Berlin und beschliesst eine Zentrale Kampagne der Partei zur Gesundheitspolitik.

Erbe und Tradition der Linken diskutiert

Die Historische Kommission traf sich am 19. und 20. Februar 2010 zu ihrer 8. Tagung in Leipzig. Die Kommission beauftragte den Sprecherrat, eine Erklärung zum 65. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus abzugeben. Im Anschluss an ihre Beratungen beteiligten sich die Kommissionsmitglieder an der X. Rosa-Luxemburg-Konferenz der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen, die dem Thema "Die Linke. Erbe und Tradition. Eine historisch-kritische Standortbestimmung" gewidmet war und mit über 160 Teilnehmern eine große Resonanz erfuhr. Zur einführenden öffentlichen Podiumsdiskussion standen neben Lothar Bisky, Helga Grebing und Edelbert Richter auch Helmut Bock und Jürgen Hofmann Rede und Antwort. Am zweiten Konferenztag referierten u. a. Manfred Lauermann zum sozialdemokratischen Erbe und Stefan Bollinger zum SED-Erbe. Bereits zu Konferenzbeginn lagen die Beiträge der Referenten in zwei Bänden vor, für die Lothar Bisky und Klaus Kinner als Herausgeber verantwortlich zeichneten. Di

Die Bundeswehr abziehen

Etwa 2.000 Menschen, unter ihnen viele Mitglieder der LINKEN, folgen dem Aufruf der Friedensbewegung zu einer Kundgebung in Berlin unter der Losung "Die Bundeswehr abziehen". 

Teilnahme an Anti-Nazi-Demonstration in Dresden

Teilnahme von Brandenburger Mitglieder und Sympathisanten der LINKEN an der Großdemo gegen einen NPD-Aufmarsch in Dresden

Teilnahme an Anti-Nazi-Demonstration in Dresden

Mitglieder des Landesverbandes der Linksjugend ['solid] nehmen an der Anti-Nazi-Demonstration in Dresden teil

Programmdebatte mit Dietmar Bartsch

Dietmar Bartsch eröffnet unter dem Motto „Auf der Suche nach dem weiten Zeithorizont“ in Schildow die Auftaktveranstaltung der Programmdebatte der LINKEN Oberhavel.