Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Linke fährt mit Jugendlichen nach Auschwitz

Vom 30. Januar bis 2. Februar 2010 gehen Jugendliche aus der Uckermark, wie schon im vergangenen Jahr, mit Jörg Dittberner von der uckermärkischen LINKEN auf eine viertägige Bildungsfahrt nach Auschwitz.

Erster Politfrühschoppen zu „ Landtag aktuell“

In Perleberg wird nach der Bildung der rot- roten Landesregierung auf Einladung des Kreisvorsitzenden der LINKEN Thomas Domres (MdL) ein Polit-Frühschoppen ins Leben gerufen. Ziele dieser Zusammenkünfte sollen sein Mitglieder, Sympathisanten und Wähler aktuell über die Arbeit des Landtages und der neuen Regierung zu informieren, darüber zu diskutieren sowie den Meinungsaustausch zur Situation in der Partei zu führen.

Landeswahlkonferenz der KPF Brandenburg

Landeswahlkonferenz der KPF Brandenburg

Luxemburg-Liebknecht-Ehrung

Auch in diesem Jahr kommen trotz des heftigen Winterwetters am zweiten Sonntag im Januar Zehntausende Menschen zum Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in die Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde. Für die Partei DIE LINKE legt Parteivorsitzender Lothar Bisky am Gedenkstein "Die Toten mahnen uns" einen Kranz nieder.

Erfolg für die LINKE in Zossen

Auf Vorschlag der LINKEN stimmt die Zossener Stadtverordnetenversammlung der Benennung einer Straße in Wünsdorf mit dem Namen „Rosa Luxemburg“ zu.