Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Unterschriftenaktion gegen Sparpaket der Bundesregierung

Die LINKEN des Mühlenbecker Landes rufen zu einer Protestaktion und einer Unterschriftenaktion in Mühlenbeck-Mönchmühle gegen das Sparpaket der Bundesregierung auf. Aufmerksamkeit ruft ein Stapel von "Sparpaketen" mit der Aufschrift versehen "Annahme verweigert" hervor.

Start der Anti-Atom-Schultour

Start der Anti-Atom Schultour der Linksjugend ['solid] in Teltow Bis Ende Oktober soll vor den Schulen auf die Gefahr der Atomenergie aufmerksam gemacht werden

Plakat gegen Hartz IV-Aufstockung

Die Konferenz ist eine von vier Regionalkonferenzen nach dem Einzug der LINKEN in die Landesregierung. Zusammengekommen sind Vertreter der Kreisverbände Havelland, Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming und Brandenburg an der Havel

Protest gegen Sparpaket und Gesundheitsreform der Bundesregierung

In Hohen Neuendorf (Kreis Oberhavel) protestierten DIE LINKEN mit einer Kundgebung und einer Unterschriftenaktion gegen das Sparpaket und die Gesundheitsreform der Bundesregierung. Zugleich wurde für ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Attac, anderen NGOs und der LINKEN zum Europäischen Protesttag in Berlin. mobilisiert

Erklärung zur Akzeptanz des Koalitionsvertrages

Im Zusammenhang mit den Ergebnissen einer Befragung von Infratest dimap im Auftrag des RRB und der Märkischen Allgemeinen Zeitung erklären Kerstin Kaiser und Thomas Nord, dass der Zuspruch der Wählerinnen und Wähler für die brandenburgische LINKE nach dem schwierigen Start und unter den gegebenen finanziellen Bedingungen stabil und eine Anerkennung für die im Koalitionsvertrag verankerten Ziele sei.

Finanzpolitischer Abend in Cottbus

Im Rahmen der Reihe der Landtagsfraktion "Fraktion vor Ort" findet in Cottbus ein finanzpolitischer Abend zum Thema "Soziale Verantwortung für Brandenburg mit weniger Geld - wie soll das funktionieren?" statt. Gesprächspartner sind Christian Görke (MdL), finanzpolitischer Sprecher, Jürgen Maresch (MdL), Wahlkreisabgeordneter für Cottbus und die Finanz-Staatssekretärin Daniela Trochowski

Sozialproteste in Oberhavel

In Fürstenberg und Zehdenick protestiert DIE LINKE gemeinsam mit vielen Bürgern gegen das Sparpaket der schwarz-gelben Bundesregierung

Teilnahme an der Programmdiskussion

Rund 100 Brandenburger Mitglieder nehmen an der Programmdiskussion in Rostock teil. Brandenburg stellte damit fast ein Drittel der insgesamt 360 Teilnehmer. Kerstin Kaiser stellt Stichpunkte zu einer Positionsbestimmung vor.

Anti-Atom-Demo in Berlin

Mehr als 100.000 Atomkraftgegner protestieren in Berlin gegen die Nutzung der Atomkraft und gegen die Atompolitik der Bundesregierung. Die Demonstration ist friedlich, bunt und noch größer als erwartet. Zahlreich ist auch DIE LINKE vertreten, die gemeinsam mit Umweltverbänden, Anti-AKW-Initiativen, Gewerkschaften sowie SPD und Grüne mobilisiert hat.

Links:

Wahl des LandessprecherInnenrates und des Landesschatzmeisters

Der LandessprecherInnenrat der Linksjugend ['solid] des Landes Brandenburg wird auf der VIII. ordentlichen Landesmitgliederversammlung für die Amtzeit von einem Jahr gewählt und besteht aus zwei nach dem Geschlecht quotierten LandessprecherInnen, einem Landesschatzmeister sowie neun weiteren stellvertretenden LandessprecherInnen, darunter die beiden Länderratsdelegierten im Bundesverband der Linksjugend ['solid].