Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Talkrunde

Brandenburgs Umweltministerin Anita Tack macht in Bernau in der Talkrunde "Offene Worte mit Dagmar Enkelmann" deutlich, dass die Landesregierung alles dafür tut, um die Zukunft des Oderbruchs zu sichern.

Zu aktuellen Aufgaben und der Situation in der Partei

Der Bundesausschuss wählt turnusmäßig ein neues Präsidium und beschäftigt sich anschließend mit den aktuellen Aufgaben und der Situation in der Partei. Dazu beschliesst er eine Erklärung.

Links:

Wir haben es satt!

Mehr als 20.000 Menschen, darunter zahlreiche Mitglieder und Symphatisanten der LINKEN, demonstrieren in Berlin anläßlich der internationalen Messe "Grüne Woche" gegen die neoliberale Agrarpolitik der schwarz-gelben Bundesregierung und für eine bäuerliche, ökologische Landwirtschaft und fair produziertes, gesundes Essen.

Regionalkonferenz zur Vorbereitung der Blockaden des Naziaufmarsches in Dresden

Regionalkonferenz der AktivistInnen aus Berlin und Brandenburg in Berlin zur Vorbereitung "auf die Blockaden des Naziaufmarsches am 19. Februar 2011 in Dresden (Aufruf zur Teilnahme im Internet, Linksjugend hat Busse aus mehreren Städten Brandenburgs organisiert)

Kleine Aktivenkonferenz in Calau

In Calau findet eine kleine Aktivenkonferenz statt, auf der Mitglieder der LINKEN und Sympathisanten über Möglichkeiten und Erfolge politischer Aktionen Erfahrungen austauschen.

Liebknecht-Luxemburg-Ehrung

In Potsdam ehren DIE LINKEN am Denkmal im Lustgarten und am Vorabend in der Hegelallee die beiden Revolutionäre. Am 16. findet dazu eine Gedenkveranstaltung der Fan-Gruppe „Ultras Babelsberg“ statt, die „fern von Parteivereinnahmung und Wahlkampf“ sein soll.

Rechter Anschlag auf die Kreisgeschäftsstelle

Unbekannte verüben einen Anschlag auf die Kreisgeschäftsstelle der LINKEN von Potsdam-Mittelmark in Bad Belzig und sprühen auch Naziparolen und Hakenkreuze an ein Haus und einen Liebknecht-Gedenkstein in der Stadt

Sprecherrat gratuliert Günter Benser zum 80. Geburtstag

Der Sprecherrat der Historischen Kommission beim Parteivorstand gratuliert Professor Dr. Günter Benser zum 80. Geburtstag am 12. Januar 2011. Der in Heidenau (Sachsen) geborene Historiker gehörte zu den Delegierten des Außerordentlichen Parteitages der SED im Dezember 1989. Er war unmittelbar an der Ausarbeitung der Analyse zur Krise der DDR-Gesellschaft und zur Verantwortung der SED beteiligt, die dem Parteitag vorgetragen wurde. Benser zählte zu den Gründungsmitgliedern der Historischen Kommission der PDS im Juni 1990 und hat deren Arbeit auch in den Nachfolgegremien inhaltlich und konzeptionell maßgeblich mit gestaltet. Seit vielen Jahren ist er Vorsitzender des Förderkreises Archive und Bibliotheken zur Geschichte der Arbeiterbewegung. Der Sprecherrat würdigte seinen Beitrag für einen prinzipiell kritischen und zugleich selbstbewussten Umgang mit der DDR- und SED-Geschichte.

Luxemburg-Liebknecht-Ehrung 2011

Mehr als 40.000 Menschen kommen auch in diesem Jahr zum traditionellen Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in die Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde. Für die Partei DIE LINKE legen Gesine Lötzsch und Klaus Ernst einen Kranz nieder.

Links: