Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Wem gehört die Stadt? Hamburg zwischen Elbphilharmonie und Gängeviertel

Unter dem Titel "Wem gehört die Stadt? Hamburg zwischen Elbphilharmonie und Gängeviertel" steht eine gemeinsame Veranstaltung der Stadtteilgruppe Altona-Nord und der Hamburger Bürgerschaftsfraktion der LINKEN. Referenten sind der Journalist und Autor Christoph Twickel ("Gentrifidingsbums oder eine Stadt für alle") und der Bürgerschaftsabgeordnete Norbert Hackbusch, Mitglied im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss Elbphilharmonie. Im Zentrum der Beiträge und der anschließenden Debatte stehen die Stadtpolitik der sozialdemokratischen Landesregierung und die vielfältigen alternativen Projekte zur gegenwärtigen Stadtentwicklung. Knapp 20 Interessierte nehmen teil.

Nachhaltigkeit – Facetten eines Leitbegriffs

„Zauberwort Nachhaltigkeit – Facetten eines Leitbegriffs“ Anita Tack (Ministerin für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg) im Gespräch mit Ulrich Grober (Journalist und Publizist) und anschließender Diskussion in Potsdam

Wir trauern mit den Angehörigen der Opfer – Neofaschismus und Rassismus bekämpfen

Auf seiner Sitzung am 19. und 20. November 2011 beschliesst der Parteivorstand eine Resolution "Wir trauern mit den Angehörigen der Opfer – Neofaschismus und Rassismus bekämpfen".

Links:

Gegen die Diktatur der Finanzmärkte

Über Ursachen und Konsequenzen der Euro-Krise debattieren in Frankfurt am Main bei einer Konferenz der Linksfraktion im Bundestag Abgeordnete, Aktivisten und Interessierte. Der Konferenz schloiesst sich am frühen Abend eine Kundgebung der INKEN »Gegen die Diktatur der Finanzmärkte« im Frankfurter Bankenviertel an. Hauptredner ist Oskar Lafontaine.

Links:

Zeichen der Solidarität

Bei einem Besuch in Köln trifft Gesine Lötzsch mit Anwohnern und Gewerbetreibenden der Keupstraße zusammen, wo es am 9. Juni 2004 zu einem neofaschistischen Bombenanschlag gekommen war.

Links:

Besuch beim Linksblock in Portugal

Klaus Ernst trifft sich mit Francisco Louçã (Parteivorsitzender des Linksblocks Portugal) und Luis Fazenda (Fraktionsvorsitzender) im Hauptsitz des Bloco Esquerda in Lissabon. Im Mittelpunkt des Gespräches stehen der Austausch über die aktuelle Situation und die Einschätzungen zur Euro-Krise.

Links:

Märkische Landwirtschaft – Erfolgsgeschichte oder Fehlentwicklung?

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in Kyritz zum Thema „Märkische Landwirtschaft – Erfolgsgeschichte oder Fehlentwicklung?” mit Kirsten Tackmann (Agrarpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag)

Gesprächsrunde mit dem Europaabgeordneten Scholz in Potsdam

„Wohin steuert die EU?” Gesprächsrunde/Bürgersprechstunde mit Helmut Scholz (MdEP) in Potsdam

Historische Kommission beriet Schwerpunkte 2012

Die Historische Kommission hat sich auf ihrer 13. Tagung am 5. November 2011 über Schwerpunkte der historisch-politischen Diskussion 2012 verständigt. Thematisiert werden sollen u. a. der Berufsverbotserlass 1972, die Kuba-Krise 1962 und die konservative Wende 1982. Außerdem informierte sich die Kommission über das Internet-Chronik-Projekt der Partei DIE LINKE und über den Erfurter Programmparteitag. Die Kommission empfiehlt allen Mitgliedern die Annahme des Programms in der beschlossenen Fassung.

Regionalkonferenz in Cottbus

Auf einer Regionalkonferenz in Cottbus stellen sich die Minister der LINKEN Helmuth Markov, Anita Tack und Ralf Christoffers sowie die Fraktionsvorsitzende Kerstin Kaiser den Fragen der Brandenburger Bürger. Diskutiert werden landes- oder kommunalpolitische Themen. Im zweiten Teil der Konferenz stellen sich Kandidatinnen und Kandidaten für den zukünftigen Landesvorstand der LINKEN der Diskussion