Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Mit der Rente leben

Das 21. Panketaler Gespräch zum Thema „Mit der Rente leben“ mit Dagmar Enkelmann und Katja Kipping findet in Zepernick statt.

Stress lass nach! Für gute Arbeit, soziale Rechte und mehr Mitbestimmung

Katja Kipping stellt auf einer Pressekonferenz im Berliner Karl-Liebknecht-Haus ein Fünf-Punkte-Programm zur Reduzierung der psychischen Belastungen in der Arbeitswelt vor.

Links:

Weihnachten im Asylbewerberheim

Seit 7 Jahren beteiligen sich Mitglieder der LINKEN der Stadt Brandenburg an der Havel an der Weihnachtsfeier für die Bewohner des Flüchtlingswohnheims. Überreicht werden Geschenktüten für 27 Kinder und Jugendliche, Nützliches für die Schule und Gutscheine.

Positionspapier zur Zusammenarbeit der LINKEN und der CDU unterzeichnet

Nachdem am 10. November die Gesamtmitgliederversammlung des Stadtverbandes Brandenburg an der Havel, nach einer eingehenden Diskussion, dem Positionspapier zur Zusammenarbeit zwischen der LINKEN und der CDU der Stadt Brandenburg an der Havel zugestimmt hatte, unterzeichnen CDU und LINKE das Papier für die kommunalpolitische Entwicklung. Ziel ist die Stärkung der kommunalpolitischen Arbeit im Sinne der Brandenburgerinnen und Brandenburger . Das Papier ist das Ergebnis zahlreicher Arbeitstreffen der letzten Monate und beinhaltet gemeinsame Positionen zu wesentlichen kommunalpolitischen Fragestellungen vom Erhalt der Kreisfreiheit über die Ausgestaltung des Masterplans bis zur Stärkung der Bürgerbeteiligung. Beide Seiten sehen das entstandene Papier als gute Grundlage für die politische Arbeit bis zur Kommunalwahl im Jahr 2014

Dagmar Enkelmann zur Direktkandidatin nominiert

Die Wahlkreisversammlung der LINKEN des Barnim nominiert in Rüdersdorf Dagmar Enkelmann erneut zur Direktkandidatin der Partei im Wahlkreis 59 (Niederbarnim und Märkisch-Oderland).

2. Tagung des 3. Landesparteitages in Frankfurt (Oder)

Der Landesvorsitzende Stefan Ludwig und der Fraktionschef Christian Görke verteidigen auf dem Parteitag das Regierungsbündnis mit der SPD und stellen die Ideen „vom Brandenburg der Regionen" und vom „solidarischen Brandenburg" als Kernpunkte des aktuellen wie zukünftigen Regierungshandelns dar. Die Landtagsfraktion übergibt der Partei ihren Entwurf für ein Leitbild Brandenburg 2020 und eröffnet damit die Leitbilddebatte. Das Leitbild soll in die Gesellschaft getragen und mit den Menschen im Land diskutiert werden. Nicht wenige der Delegierten warnen vor einer „Anbiederung“ an den Koalitionspartner und appellieren an mehr eigenständiges Profil in der Koalition. Die Delegierten verabschieden einen Leitantrag, Anträge zur Führung der Leitbilddebatte und zum Brandenburgischen Hochschulgesetz

Gründung der Emanzipatorischen LINKEN

In Frankfurt (Oder ) gründet sich die Emanzipatorische Linke (Ema. Li) des Landesverbandes Brandenburg. Angesprochen sind Menschen, die sich innerhalb und außerhalb der LINKEN Brandenburgs dafür einsetzen wollen, in der Ema.Li Teil einer Bewegung zu sein. Sie vereint das Ziel, eine demokratisch sozialistische Gesellschaft zu schaffen.

13 Schwerpunkte für 90 Tage

Der Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion Christian Görke, stellt in einer Beratung des Landesvorsitzenden mit den Kreisvorsitzenden ein 90-Tage-Programm vor, das die Fraktion in Vorbereitung der 2. Tagung des 3. Landesparteitages umsetzen will.

Aktivenkonferenz der LINKEN

In Frankfurt (Oder) findet die Aktivenkonferenz der LINKEN Brandenburgs zur Wahlkampfvorbereitung statt.