Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

BürgerInnen-Debatte "Stuttgart 21 stoppen!"

DIE LINKE. Baden-Württemberg, darunter die Bundestagsabgeordneten der Partei DIE LINKE, Sabine Leidig, Heike Hänsel und Michael Schlecht, initiiert eine Diskussion mit interessierten KollegInnen, GenossInnen und BürgerInnen. Moderiert wurde die Debatte von Sybille Stamm, Mitglied im Landesvorstand der LINKEN in Baden-Württemberg.

Links:

Zur LINKEN führen viele Wurzeln

Die Arbeiterbewegung speiste sich bereits in ihrer Frühphase aus verschiedenen Quellen. Strömungen fanden sich zusammen und drifteten auseinander. Die Diskussion um Programme und Wege wird vermutlich nie abreißen. DIE LINKE beruft sich auf ein weitgefasstes Erbe. Das schließt auch den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein ein, der 1863 in Leipzig gegründet, von der SPD als ihr Gründungsdatum beansprucht wird. Für die Historische Kommission war das 150. Jubiläum Anlass, ihre 18. Tagung an den historischen Ort des Geschehens zu verlegen. Sie nahm an der Konferenz der Rosa-Luxemburg-Stiftung teil, auf der aus aktueller Sicht Forschungsfragen und Forschungsresultate zum Thema erörtert wurden.

LAG Grundeinkommen

Mitgliederversammlung der Brandenburger LAG in Neuenhagen bei Berlin