Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Die Historische Kommission trauert um Helmut Bock

Am 20. Dezember 2013 verstarb in Berlin der Historiker Helmut Bock. Der 1928 in Köln geborene Wissenschaftler gehörte zu den langjährigen Unterstützern und aktiven Mitstreitern der Historischen Kommission der PDS, die im Juni 1990 auf Anregung des Außerordentlichen Parteitages der SED/PDS gebildet wurde, um die Ursachen der Krise der sozialistischen Gesellschaft vor dem Hintergrund der kritischen Aufbereitung historischer Erfahrungen weiter aufzuhellen. Dieser Aufgabe widmete er sich mit all seinem Wissen und seinen Erfahrungen. Im Sommer 2001 wurde er als Mitglied in die Kommission berufen, an deren Arbeit er schon seit Jahren teilnahm. Auch die 2007 neu gebildete Historische Kommission der LINKEN zählte ihn zu ihren Mitgliedern. Die Vision eines demokratischen Sozialismus, das war seine feste Überzeugung, kann ohne den kritischen und selbstkritischen Rückblick auf die sozialen Bewegungen des 19. und 20 Jahrhunderts, deren Erfolge und Verwerfungen, nicht glaubhaft entwickelt werden. H

Gedenktafel für Hitlergegner als Opfer des Stalinterrors

Am Karl-Liebknecht-Haus in Berlin wird eine Tafel zum ehrenden Gedenken an die Kommunistinnen und Kommunisten mahnt, die emigriert in die Fänge des NKWD gerieten, in Zwangslager verschleppt, gedemütigt, entrechtet, ermordet wurden. Die Einweihung dieser Gedenktafel wurde von der Vorsitzenden Katja Kipping und dem Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn vollzogen. Begleitet wurde diese Enthüllung durch bewegende Worte von Ursula Schwarz, die Familienangehörige im stalinistischen Terror in Sowjetrussland verlor. Viele Genossinnen und Genossen waren dabei, hörten zu, ehrten auf ihre ganz eigene Weise.

Links:

Neue Mitglieder der Historischen Kommission berufen

Der Geschäftsführende Parteivorstand der LINKEN hat auf seiner Sitzung am 9. Dezember 2013 Cornelia Domaschke (Berlin, Historische Bildungsarbeit), Michael Fischer (Karlsruhe, Neueste Zeitgeschichte) und Ronald Friedmann (Berlin, Biografische Forschung) zu Mitgliedern der Historischen Kommission berufen. Er folgte damit Vorschlägen der Kommission und ihres Sprecherrates. Der Geschäftsführende Parteivorstand dankte den auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit.