Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Ein neues Solidarversprechen für die Regionen in Ost und in West

Die Fraktionsvorsitzendenkonferenz der LINKEN in Nürnberg äußert sich in einer Erklärung zur Strukturpolitik in Deutschland.

Links:

Historische Kommission würdigt fünf Jahrzehnte ITH

Erfahrungen aus einem halben Jahrhundert Diskussion zur Arbeiterbewegungsgeschichte standen im Mittelpunkt der der 20. Tagung der Historischen Kommission. Günter Benser (Berlin) würdigte in seinem Referat die Rolle der Internationalen Tagung der Historiker(innen) der Arbeiter- und anderer sozialer Bewegung für den Meinungsaustausch zwischen Ost und West sowie die Fähigkeit der ITH, auch nach dem Wegfall der Blockkonfrontation neue Themenfelder und Blickwinkel zu erschließen sowie ihren Teilnehmerkreis auf alle Kontinente auszuweiten. Jürgen Hofmann (Berlin) sprach zum Beitrag der Historischen Kommission an der Arbeit der ITH. In der Diskussion bekräftigten die Kommissionsmitglieder ihre Wertschätzung für die Arbeit der ITH als wichtiges Diskussions-Forum zu den in den letzten Jahren vernachlässigten Themen der Arbeiterbewegungsgeschichte. Im zweiten Teil der Tagung tauschte sich die Kommission zum Europaparteitag der LINKEN aus. Mario Hesselbarth (Erfurt) und Anni Seidl (Berlin) gaben