Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Die Historische Kommission trauert um Kurt Finker

Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb am 6. August 2015 der Potsdamer Historiker Kurt Finker. Der 1928 im Kreis Lübben geborene Wissenschaftler gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Historischen Kommission der PDS, die im Juni 1990 auf Anregung des Außerordentlichen Parteitages der SED/PDS gebildet wurde, um die Ursachen der Krise der sozialistischen Gesellschaft vor dem Hintergrund der kritischen Aufbereitung historischer Erfahrungen weiter aufzuhellen. Er gehörte auch der Arbeitsgruppe an, die das von Michael Schumann vorgetragene Referat für den Außerordentlichen Parteitag ausarbeitete. Der langjährige Hochschullehrer an der Pädagogischen Hochschule Potsdam wurde vor allem mit seinen Arbeiten zum Widerstand gegen das NS-Regime bekannt. Seine Untersuchungen zum 20. Juli 1944 und den Akteuren des Offizierswiderstandes erzielten hohen Auflagen und fanden, in mehrere Sprachen übersetzt, international Beachtung. Er zeichnete von Stauffenberg und den anderen Verschwörern des 20. Juli 1