Chronik der LINKEN

Die Chronik der LINKEN ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder und Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei zum Mitmachen eingeladen sind. Ziel ist es, alle wichtigen Ereignisse festzuhalten und zu dokumentieren, die in ihrer Gesamtheit die Geschichte unserer noch jungen Partei ausmachen. Wer also feststellt, dass ein wichtiges Ereignis nicht erfasst ist, kann sich sofort als Chronistin oder Chronist registrieren und den Eintrag sofort selbst vornehmen.
Man kann es auch so sagen: Wir haben Geschichte geschrieben, jetzt schreiben wir sie auf.

Einträge filtern

Chronik

Sprecher der Historischen Kommission Gast im Bundesausschuss

Am 4. März 2017 beschäftigte sich der Bundesausschuss mit den Herausforderungen, die sich aus dem europaweiten Aufleben des Rechtsextremismus ergeben. Der Sprecher der Historischen Kommission referierte auf dieser Sitzung einleitend zu historischen Aspekten des Rechtsextremismus. Er erinnerte an die Entstehungsgeschichte des Rechtsextremismus im historischen Umfeld des 1. Weltkrieges. Obwohl sich ein direkter Vergleich historischer Situationen mit der Gegenwart verbiete, ist augenfällig, "dass die mit der Globalisierung einhergehenden Umbrüche, sozialen Verwerfungen und die um sich greifende Orientierungslosigkeit offensichtlich erneut günstigen Nährboden für rechtsextreme Demagogie hergeben. Rechtsextreme Ideologien und Organisationen instrumentalisieren in Krisen und Umbruchsituationen soziale Unzufriedenheit von Unterschichten und Abstiegsängste von Mittelschichten." In Podiumsdiskussionen vertieften die Mitglieder des Bundesausschusses aktuelle Aspekte gegenwärtiger recht