Schmitthenner: DIE LINKE in den hessischen Landtag wählen

Auf einer Veranstaltung der Bundestagsfraktion der LINKEN am 8. Januar in Wetzlar rief Horst Schmitthenner, ehemaliges geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall und Mitglied der SPD, dazu auf, DIE LINKE in den Hessischen Landtag zu wählen.

"Um einen Politikwechsel in Hessen einzuleiten, ist es notwendig, dass DIE LINKE stark im Hessischen Landtag vertreten ist. Es geht in Hessen nicht nur um einen Regierungswechsel, sondern um einen Politikwechsel für soziale Gerechtigkeit.

Oskar Lafontaine, Partei- und Fraktionsvorsitzender der LINKEN: "Die Rutschbahn der Löhne nach unten muss gestoppt werden, Hartz IV muss weg, Leiharbeit ist zu begrenzen, für gleiche Arbeit muss gleicher Lohn gezahlt werden, Mini- und Midi-Jobs müssen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung umgewandelt werden. Hessen darf nicht weiter Konzentrationspunkt für US-Truppen bleiben. Im Unterschied zu dem hessischen Ministerpräsidenten Koch, der sich bei US-Präsident Bush mit Angeboten zur weiteren Stationierung von Militär andient, will DIE LINKE die Auflösung der US-Garnisonen in Deutschland und Europa."

Lafontaine: "Ich möchte mich am Wahlsonntag an dem langen Gesicht von Roland Koch erfreuen, wenn er feststellen muss, dass DIE LINKE in den Hessischen Landtag eingezogen ist."