Vorschlag des Bundesausschusses für die ersten 16 Plätze der Bundesliste zur Europawahl

Der Bundesausschuss hat am 10. Januar 2009 in Berlin folgenden Vorschlag für die ersten 16 Listenplätze beschlossen, die er der Bundesvertreterversammlung unterbreitetet, die am 28. Februar und 1. März in Essen die Bundesliste der Partei DIE LINKE zur Europawahl 2009 wählt:

  1. Lothar Bisky
  2. Sabine Wils (Hamburg)
  3. Gabriele Zimmer (Thüringen)
  4. Thomas Händel (Bayern)
  5. Cornelia Ernst (Sachsen)
  6. Jürgen Klute (Nordrhein-Westfalen)
  7. Sabine Lösing (Niedersachsen)
  8. Helmut Scholz (Brandenburg)
  9. Martina Michels (Berlin)
  10. Wilfried Telkämper (Baden-Württemberg)
  11. Sidar Demirdögen (Hessen)
  12. Sascha Wagener (Sachsen)
  13. Teresa Maria Thiel (Berlin)
  14. Dominic Heilig (Berlin)
  15. Ulrike Voltmer (Saarland)
  16. Bernd Schneider (Niedersachsen)

Laut Bundessatzung der Partei DIE LINKE, § 21 (5), unterbreitet der Bundesausschuss der Bundesvertreterversammlung einen Personalvorschlag zur Aufstellung der Bundesliste für die Wahlen zum Europäischen Parlament. Die Bundesvertreterversammlung findet am 28. Februar und 1. März 2009 in Essen statt. Die Bundesliste der Partei DIE LINKE soll insgesamt 30 Plätze umfassen.