"DIE LINKE schreckt vor nichts zurück"

So kommentierte die bekannte Betriebsrätin und ehrenamtliche IGBAU-Funktionärin, Susi Neumann, scherzhaft ihren Eintritt in DIE LINKE.

Am 9. Mai: Gegen Niedriglohn und Leiharbeit

Neumann war während des Streiks der Gebäudereiniger durch ihr kämpferisches Eintreten für ihre Kolleginnen und Kollegen zu überregionaler Bekanntheit gelangt und hat sich nun entschieden, sich auch parteipolitisch zu engagieren.

Auf einer Pressekonferenz am heutigen Dienstag in Düsseldorf wurde die neue Genossin von Klaus Ernst (stellvertretender Partei- und Fraktionsvorsitzender), Wolfgang Zimmermann (Landessprecher DIE LINKE.NRW und Spitzenkandidat zur Landtagswahl) und Holger Vermeer (Gewerkschaftspolitischer Sprecher DIE LINKE.NRW) begrüßt.

"Dieser Eintritt ist kein Einzelfall. Unseren Aufruf 'Gewerkschafter wählen links' haben bereits mehr als 530 Kolleginnen und Kollegen unterzeichnet", so Holger Vermeer.

Wir erfahren landesweit inzwischen große Unterstützung aus dem gewerkschaftlichem Lager", fügt Wolfgang Zimmermann hinzu.

Zum Abschluss des Termins enthüllte DIE LINKE eine weitere Großfläche mit dem Text "Am 9. Mai: Gegen Niedriglohn und Leiharbeit".

Der designierte Bundesvorsitzende Klaus Ernst erklärt hierzu: "Das macht noch einmal deutlich, worum es bei dieser Wahl geht. Wer faire Löhne und ein Verbot der Leiharbeit will, der muss am 9.Mai DIE LINKE wählen: Für Arbeitnehmerrechte braucht es eine starke LINKE im Landtag"