Gesine Lötzsch

Für ein Europa ohne Diskriminierung

Gesine Lötzsch dankt Viviane Reding für deren eindeutige Position in Bezug auf die widerrechtliche Abschiebung von Roma aus Frankreich

In einem Brief an die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft, Dr. Viviane Reding, hat Gesine Lötzsch den Dank der Partei DIE LINKE für die eindeutige Position der Europapolitikerin in Bezug auf die durch den Präsidenten der Republik Frankreich, Nicolas Sarkozy, betriebene widerrechtliche Abschiebung von Roma aus Frankreich übermittelt.

Gesine Lötzsch betonte in dem Schreiben, wie wichtig das Engagement der Europäerinnen und Europäer gegen Diskriminierung und für eine gesellschaftliche Integration der Roma ist. Nationalismus und Populismus müsse entgegengetreten werden, und in diesem Sinne bat die Vorsitzende der LINKEN, das von Viviane Reding ankekündigte Strafverfahren gegen Sarkozy auch tatsächlich einzuleiten.

DIE LINKE und die Partei der Europäischen Linken (EL) setzten sich für ein friedliches Europa der Chanchengleichheit und den Schutz von Minderheiten ein, wenden sich gegen Ausgrenzung und Diskriminierung, versicherte Gesine Lötzsch abschließend.