Wahlprogramm

Wir können Wahlprogramm!

Dritte Regionalkonferenz, diesmal im Süden, in Nürnberg - Von Dr. Harald Pätzolt

Am 10. März trafen sich rund 70 Mitglieder der LINKEN und interessierte Nichtmitglieder, um über den Entwurf des Wahlprogramms zu diskutieren. Villa Leon, ein kultureller Ort mit Charme, erwies sich als der genau richtige Ort. Die vier Arbeitsgruppen fanden sich in einem Töpfer-Atelier voller halbfertiger Plastiken wieder, funktionierten eine kleine Kneipe um und improvisierten im eilig geteilten Saal. Werkstattcharakter halt. Und alle machten mit, nachdem unser Parteivorsitzender Bernd Riexinger präzise und ohne Manuskript die großen Wahlkampffragen beantwortet hatte: Wer sind wir, was wollen wir und was macht den Unterschied zur Sozialdemokratie aus? Die Foren waren prominent besetzt, mit Nicole Gohlke und Klaus Ernst, die in Nürnberg ein Heimspiel hatten und Jan van Aaken waren gleich drei Mitglieder des Achterteams der SpitzenkandidatInnen dabei, Thüringens Landesvorsitzender Knut Korschewski hatte eine Busladung seiner GenossInnen mitgebracht und beinahe gefeiert wurden die Baden-WürttembergerInnen, die sich bei wiedrigem Wetter nach Franken durchgeschlagen hatten. Der Enwurf bekam viel Lob ab, wie immer wurde er für zu lang befunden und durch weitere Themen und Gedanken angereichert. Die Stimmung? Gelöst und heiter, konzentriert und schöpferisch. Ja, wir können Wahlprogramm!