DIE LINKE hat etwas zu sagen: Politikerinnen und Politiker äußern sich in Radio-Interviews und kurzen Stellungnahmen zu aktuellen politischen Entwicklungen. Die O-Töne können angehört und heruntergeladen werden.

Zeige Ergebnisse 25 bis 30 von 149

Gesine Lötzsch: Schlanker Staat kann Konjunkturpaket nicht durchsetzen

DIE LINKE hat immer ein ausreichendes Konjunkturpaket gefordert. Das Konjunkturpaket der Bundesregierung ist nicht nur zu klein. Es kann nicht einmal umgesetzt werden. Der Neoliberalismus hat in den letzten Jahren den Staat schlank gespart. In vielen Ämtern fehlt es mittlerweile an qualifiziertem Personal. Flash erforderlich! MP3 (1060KB)

Halina Wawzyniak: Für die Positionen der LINKEN braucht man Arsch in der Hose

Manchmal ist weniger mehr, meint Halina Wawzyniak, Direktkandidatin der LINKEN im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Frau Lengsfeld von der CDU behauptet auf ihrem Kanzlerinnen-Dekolleté-Plakat, sie hätte mehr zu bieten. Mehr heißt bei der CDU: mehr private Altersvorsorge, mehr gegliedertes Schulsystem, mehr Ausgrenzung von Migrantinnen, mehr Bundeswehr im Inneren, mehr Wehrpflicht, oder kurz - mehr Ungerechtigkeit. Mein Plakat hat mehr Inhalt. Jungs, es liegt auch an Euch, wenn solche Plakate immer noch ein Aufreger sind. Flash erforderlich! MP3 (2306KB)

Dietmar Bartsch: Eigenständiger Wahlkampf für mehr soziale Gerechtigkeit

Die Wahlkampagne der LINKEN setzt auf einen selbstbewussten, eigenständigen Auftritt. Im Mittelpunkt stehen die Forderungen nach einem flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn, gegen die Rente erst ab 67, dem Abzug unserer Soldaten aus Afghanistan, einer gerechten Besteuerung – viele Profiteure der Krise sind noch nicht zur Kasse gebeten worden. DIE LINKE steht weiter ganz klar dafür, dass Hartz IV weg muss. DIE LINKE zieht mit vielen Kandidatinnen und Kandidaten – an der Spitze Gregor Gysi und Oskar Lafontaine – in den Wahlkampf. Flash erforderlich! MP3 (1850KB)

Gesine Lötzsch: LINKE fordert Verbot von Verdachtskündigungen

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt hat jetzt im Fall Emmely Revision zugelassen. Emmely wird vorgeworfen, sie hätte einen Kassenbon im Wert von 1,30 Euro unterschlagen, woraufhin sie nach 31 Arbeitsjahren als Kassiererin bei Kaisers aufgrund einer Verdachtskündigung entlassen wurde. Emmely hat nun die Chance, juristisch und moralisch rehabilitiert zu werden. DIE LINKE unterstützt Emmely. Flash erforderlich! MP3 (1504KB)

Dietmar Bartsch: »Herr Scholz, kehren Sie ins Leben zurück!«

Die Vorschläge von Arbeitsminister Scholz sind grundsätzlich zu begrüßen. DIE LINKE ist selbstverständlich dafür, dass die Altersteilzeit verlängert wird. Wir haben dies dreimal im deutschen Bundestag beantragt, die SPD hat es abgelehnt. Die SPD fordert wie DIE LINKE die Erhöhung des Schonvermögens. Wer stellt seit 11 Jahren den Arbeitsminister in der Bundesrepublik? Wer trägt die Verantwortung für die Höhe des Schonvermögens, für die Dauer der Alterteilzeit? Flash erforderlich! MP3 (1016KB)

Ulrich Maurer: Ein Zeichen für Umverteilung von oben nach unten setzen

In den Mittelpunkt ihres nächsten Aktionstages am 30. Juli stellt DIE LINKE die Forderung „Millionärssteuer statt höherer Mehrwertsteuer“. In knapp 50 Städten und Gemeinden wird DIE LINKE abermals vor Arbeitsagenturen und Betrieben für ihre Konzepte werben. Die Mehrheit der Bevölkerung weiß, dass sie von Merkel, Steinmeier und Co. belogen wird und dass ihr die Lasten der Krise übergeholfen werden sollen. Es gibt Alternativen zu der verfehlten Politik von Union und SPD. Flash erforderlich! MP3 (1033KB)

Zeige Ergebnisse 25 bis 30 von 149