Wahlkampf vor Ort

Nordrhein-Westfalen

Oskar Lafontaine in Wuppertal

Auf dem Willy-Brandt-Platz in Wuppertal versammelten sich am 3. September 2013 etwa fünf- bis sechshundert Menschen, um den Reden der lokalen Kandidaten der LINKEN für die Bundestagswahl, Gunhild Böth und Bernhard Sander, und Oskar Lafontaine als Gastredner interessiert und aufmerksam zu folgen. Das Wetter spielte mit: Es war angenehm warm, und kein Regenschirm verhinderte den Blick auf die Bühne, wo zwischen den Interviews mit den Kandidaten und der einstündigen Rede Lafontaines Karl Hundsdorfer Rockmusik aus den Sechzigerjahren spielte.weiterlesen


Berlin

Respekt! Mindestsicherung statt Hartz IV

Heute stand die LINKE vor etlichen Berliner Jobcentern. Aufgerufen dazu hatten die LAG Hartz IV und der Landesvorstand. Und jetzt zahlt sich aus, dass wir nicht nur in Wahlkampfzeiten dort sind, sondern einigermaßen regelmäßig. Viele Leute kennen uns und wissen, dass es uns nicht nur um ihre Stimmen geht, sondern darum, ihre konkrete Lebenssituation als Hartz-IV-Beziehende zu verbessern.weiterlesen


Deutschlandfunk

Die soziale Frage mit der ökologischen verbinden

DIE LINKE macht sich auf Bundesebene für den Ausstieg aus Kohle- und Atomkraft stark. Und Caren Lay ist im Spitzenteam zur Bundestagswahl das politische Gesicht zur Energiewende: Ökologisch und bezahlbar auch für Geringverdiener soll diese sein.weiterlesen


neues deutschland

Linksruck zeigt unsere Stärke

Strahlender Sonnenschein und milde Lüftchen unterstützen die brandenburgischen LINKEN am Sonnabend bei ihrem Wahlauftakt. Im Potsdamer Lustgarten gibt sich Prominenz gegenseitig das Mikrofon in die Hand, darunter auch Spitzenkandidatin Diana Golze. Nach einer Art Familienfest am Nachmittag bekommen auch junge Leute eine abendliche Show.weiterlesen


Nordrhein-Westfalen

Linke Herzen schlagen in Bochum

Gregor Gysi begeistert rund 350 Gäste beim LINKEN Sommerfest in Bochum. Kinderschminken, Hüpfburg, Currywurst und Pommes, viele rote Blätter zum Lesen, Gäste vom DGB und dem Opel-Betriebsrat und eine kämpferische Bochumer Abgeordnete Sevim Dagdelen. Das bunte Programm mit alternativer Musik der "Compania Bataclan" konnte nur noch einer abrunden: Gregor Gysi im tiefen Westen. Das passt? Und wie...weiterlesen