Nachrichten, Interviews und Presseerklärungen

Übersicht

Treffer 11 bis 20 von 41

Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch

Frankreichwahl ist Alarmzeichen für Europa

"Es ist gut, dass die rechte, nationalistische Kandidatin Marine Le Pen in der Stichwahl gescheitert ist. Die vielen Wähler für Le Pen sind jedoch ein weiteres Alarmzeichen für Europa", erklären die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, zum Ausgang der französisweiterlesen


Sahra Wagenknecht

Bomben bringen keinen Frieden

„Die US-Militäreskalation muss sofort gestoppt werden. Der völkerrechtswidrige US-Raketenangriff von letzter Nacht entfernt Syrien von einer Friedenslösung und lässt den IS jubeln“, erklären die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch.weiterlesen


Sahra Wagenknecht

EU-Kommission liest der Bundesregierung die Leviten

„Es ist eine schallende Ohrfeige für die Große Koalition aus Union und SPD, dass selbst die EU-Kommission die Politik der letzten Jahre für die wachsende Armut in Deutschland verantwortlich macht. Jetzt kritisiert sogar Brüssel – und fast im gleichen Wortlaut wie DIE LINKE - die Rentenkürzungen und weiterlesen


Sahra Wagenknecht

100-Prozent-Schulz bringt null Prozent soziale Gerechtigkeit

„100-Prozent-Schulz setzt im Koalitionsausschuss null Prozent soziale Gerechtigkeit durch. Noch nicht einmal die vollmundig angekündigte Begrenzung der exorbitanten Managergehälter schafft die SPD gegen die Union durchzusetzen“, kommentiert Sahra Wagenknecht die Ergebnisse des Koalitionsausschusses.weiterlesen


Deutschlandfunk

Diese Euphorie sei den Sozialdemokraten gegönnt

Dass es zum Teil inhaltliche Übereinstimmungen mit der SPD gibt, begrüßt Fraktionschef der LINKEN im Bundestag, Dietmar Bartsch. Jedoch müssten die Sozialdemokraten unter ihrem neuen Vorsitzenden Martin Schulz ihre Glaubwürdigkeit jetzt unter Beweis stellen, indem sie konkrete Vorhaben umsetzen, sagweiterlesen


Deutschlandfunk

Ein Schrittchen in die richtige Richtung

Martin Schulz schlage zum ersten Mal etwas Konkretes vor, sagte Dietmar Bartsch (DIE LINKE) im DLF mit Blick auf die Reformpläne des SPD-Kanzlerkandidaten. Die Vorschläge zu den Hartz IV-Regelungen seien aber nur punktuelle Verbesserungen. Es handele sich nicht um eine Korrektur der Agenda 2010.weiterlesen


Treffer 11 bis 20 von 41