Regieren ist alles – gestalten ist nichts!

Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch auf der wöchentlichen Pressekonferenz im Berliner Karl-Liebknecht-Haus: "Einen schönen guten Tag, meine Damen und Herren, in der heutigen Pressekonferenz werde ich mich im Wesentlichen mit dem Koalitionsvertrag beschäftigen, der ja die Regierungspolitik für die nächsten vier Jahre festschreiben wollte. Allerdings sehe ich diesen Anspruch nur sehr begrenzt realisiert. Der Koalitionsvertrag steht offensichtlich unter dem Motto: 'Regieren ist alles – gestalten ist nichts!' Es ist kein neuer Aufbruch in Sicht, sondern eine weitere Demontage des Sozialstaates. ..." Flash erforderlich! MP3 (7897KB)

2011 wird es ein neues Parteiprogramm geben

Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch auf der wöchentlichen Pressekonferenz im Berliner Karl-Liebknecht-Haus: "Einen schönen guten Tag, meine Damen und Herren, am Sonnabend fand unter der Leitung von Lothar Bisky unsre Parteivorstandssitzung statt. Das war die erste nach der faktischen Feier nach den Bundestagswahlen. Wir hatten ein sehr umfangreiches Arbeitsprogramm. Ich würde Sie gern über drei Dinge aus der Parteivorstandssitzung informieren und dann eine Bemerkung zu den aktuellen Koalitionsverhandlungen im Bund machen. ..." Flash erforderlich! MP3 (7192KB)

TOP war die Nachricht aus Brandenburg

Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch auf der wöchentlichen Pressekonferenz im Berliner Karl-Liebknecht-Haus: "Meine Damen und Herren, ich darf Sie hier im Karl-Liebknecht-Haus begrüßen. Ich möchte gerne zu vier Punkten etwas sagen. Als erstes ein paar wenige Bemerkungen zu den laufenden Koalitionsverhandlungen. Es ist schon einigermaßen erstaunlich, was da stattfindet: CDU/CSU und FDP haben festgestellt, dass kein Geld da ist. .." Flash erforderlich! MP3 (6844KB)

DIE LINKE wird Proteste gegen Sozialabbau unterstützen

Ulrich Maurer, Mitglied des Geschäftsführenden Parteivorstandes, auf der wöchentlichen Pressekonferenz im Berliner Karl-Liebknecht-Haus: "Guten Tag, meine Damen und Herren, ich möchte mich zunächst auf die heute Nachmittag beginnenden Koalitionsverhandlungen zwischen schwarz und gelb beziehen. Meine Einschätzung, dessen, was uns da ins Haus steht, ist folgende: Ich erwarte angesichts der bekannten Klugheit ..." Flash erforderlich! MP3 (11315KB)