Demokratie und Finanzmarktkapitalismus schließen sich aus

"Meine Damen und Herren, erst mal wünsche ich Ihnen einen guten Tag. Vier Themen werde ich heute ansprechen: zuerst die Euro-Krise. Zweitens werde ich zur Debatte um Libyen Stellung nehmen und in diesem Zusammenhang auch zu Außenminister Westerwelle. Ich werde etwas zur Mindestrente sagen, die Frau von der Leyen ablehnt und einige Informationen zur Sitzung des Geschäftsführenden Parteivorstandes geben, die zur Zeit noch läuft. ..." - Statement des Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Klaus Ernst, im Berliner Karl-Liebknecht-Haus Flash erforderlich! MP3 (12293KB)

Bundesregierung ist unfähig, die Finanzkrise zu lösen

"Guten Tag, ich möchte mich heute zu acht Punkten äußern: Erstens zur Euro-Krise, zweitens zum Thema, wie der Rettungsschirm im Bundestag behandelt wird, drittens zur Frage Altersarmut, viertens zur Diskussion über die Abschaffung des Solidaritätszuschlages, fünftens zu den Forderungen von Herrn Kauder, das Elterngeld abzuschaffen, sechstens zur Situation in Libyen, siebentens zum Brief an Fidel Castro und achtens zum Thema Wahlkampf. ..." - Statement der Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Gesine Lötzsch, auf der wöchentlichen Pressekonferenz Flash erforderlich! MP3 (5711KB)

Katastrophenregierungsstil kommt Steuerzahler teuer zu stehen

"Guten Tag, ich möchte mich zu fünf Punkten äußern: erstens zur Euro-Krise, zweitens zur Diskussion über die Frage, wie im Bundestag über den Euro-Rettungsschirm entschieden werden soll, drittens zur Situation bei E.ON und viertens zu Mecklenburg-Vorpommern, wie ist die Situation dort, wie steht es mit den Chancen der LINKEN im Wahlkampf, welche Ziele verfolgen wir dort und fünftens ein kurzer Rückblick auf die Ereignisse vom Wochenende und die Fragen und Diskussionen rund um den 50. Jahrestag der Berliner Mauer. ..." - Statement der Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Gesine Lötzsch, auf der wöchentlichen Pressekonferenz Flash erforderlich! MP3 (13376KB)