Die Strategie der SPD ist in doppeltem Sinne falsch

Auf der wöchentlichen Pressekonferenz im Berliner Karl-Liebknecht-Haus kritisierte Parteivorsitzender Bernd Riexinger die Pläne des SPD-Vorsitzenden, Wahlkampf gegen die LINKE machen zu wollen. Er gestehe damit ein, dass er der SPD bei der anstehenden Bundestagswahl keinen Erfolg aus eigener Kraft zutrauen würde. Es gehe im Herbst nicht um einen Lager- oder Koalitionswahlkampf, so Bernd Riexinger weiter, sondern um einen wirklichen Politikwechsel. Dafür stehe die LINKE. Im weiteren Verlauf seines Statements äußerte sich Bernd Riexinger zur Notwendigkeit eines Runden Tisches zu Rentenfragen und zur gegenwärtig laufenden sogenannten Sexismus-Debatte. Flash erforderlich! MP3 (3894KB)

Volle Kraft für einen Politikwechsel im September!

Statements der Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie des Fraktionsvorsitzenden im Bundestag Gregor Gysi auf der Pressekonferenz in Berlin zur Vorstellung des Spitzenteams zur Bundestagswahl Flash erforderlich! MP3 (7097KB)

Wir werden auch im Westen weiter linke Politik machen

Statements der Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie der niedersächsischen Spitzenkandidatin Ursula Weisser-Roelle auf der Pressekonferenz in Berlin am Tag nach der Landtagswahl in Niedersachsen Flash erforderlich! MP3 (2990KB)

DIE LINKE in Niedersachsen hat gute Arbeit geleistet

Statement des Parteivorsitzenden Bernd Riexinger im Berliner Karl-Liebknecht-Haus am Wahlabend nach der Landtagswahl in Niedersachsen Flash erforderlich! MP3 (1711KB)

Das Scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde ist schmerzhaft

Statement des Bundesgeschäftsführers Matthias Höhn im Berliner Karl-Liebknecht-Haus am Wahlabend nach der Landtagswahl in Niedersachsen Flash erforderlich! MP3 (1829KB)

Ein sehr couragierter Wahlkampf in Niedersachsen

Statement der Parteivorsitzenden Katja Kipping im Berliner Karl-Liebknecht-Haus am Wahlabend nach der Landtagswahl in Niedersachsen Flash erforderlich! MP3 (1392KB)