Aktuelles aus den Kommunen

Essen

Endlich: Stadt hebt Kosten der Unterkunft an - Neuer Mietspiegel sorgt für eine überfällige Anhebung der Mietobergrenzen

„Der neue Mietspiegel hat ans Licht gebracht, dass die Anhebung der Mietobergrenzen für Hartz-IV- und Sozialleistungsempfänger, darunter Flüchtlinge mit Anspruch nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, schon lange überfällig ist“, so die Fraktionsvorsitzende Gabriele Giesecke. „Diese Anhebung ist gut für die rund 60.000 Menschen in dieser Stadt, die auf Sozialleistungen angewiesen sind. Wir begrüßen, dass die Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Wohnungsgrößen stärker berücksichtigt werden. Insbesondere größere Familien könnten davon profitieren. Wir hoffen, dass so einer drohenden Ghettobildung in sozial abgehängten Stadtteilen besser entgegen gewirkt werden kann. Wir werden uns die neue Mietobergrenzen auch unter diesem Gesichtspunkt genauer ansehen.“weiterlesen