Informationen, Stellungnahmen und Presseerklärungen

Treffer 61 bis 70 von 146

Caren Lay

Mietspiegel jetzt mieterfreundlich gestalten

„Der Mietspiegel in seiner jetzigen Form ist leider ein Mietteuerungsspiegel, denn er legitimiert nur Mieterhöhungen. Wenn er sozial gerecht und vor allem mietendämmend wirken soll, muss er im Interesse der Mieterinnen und Mieter dringend reformiert werden“, erklärt Caren Lay, stellvertretende Vorsiweiterlesen


Baden-Württemberg

Neue Zahlen - Landesregierung versagt in der Wohnungspolitik

"Die aktuellen Fertigstellungszahlen für 2014 offenbaren ein Totalversagen der Landesregierung in Sachen Wohnbau. Im Regierungsprogramm der SPD heißt es, dass jedes Jahr durch Förderpolitik 50.000 neue Wohnungen geschaffen werden sollen. Auch 2014 waren es nur magere 32.000 Fertigstellungen. Dieweiterlesen


Berlin

Sozialer Wohnungsbau braucht neues und nachhaltiges Konzept

Das im November 2014 gestartete Expertengremium des Senats zum Sozialen Wohnungsbau, an dem auch unsere Fraktion teilnahm, hat seine Arbeit beendet, der Senat Eckpunkte vorgestellt. Mit den ebenfalls anwesenden Mieterinitiativen sind wir allerdings einig, dass diese Vorschläge unzureichend sind und weiterlesen


Heidrun Bluhm

Wohngelderhöhung ist reine Symbolpolitik

„Eine Wohngelderhöhung ist längst überfällig. Seit 2009 hat es keine Anpassung an die deutlich gestiegenen Mieten und Kosten für Heizung und Warmwasser mehr gegeben. Darüber hinaus ist 2011 der Heizkostenzuschuss gänzlich gestrichen worden“, so Heidrun Bluhm, wohnungspolitische Sprecherin der Fraktiweiterlesen


Berlin

Neubau allein und Zentralisierung schaffen keine günstigen Mieten

Trotz reger Bautätigkeit hat es der Senat nicht geschafft, dass in der Stadt ausreichend günstige Wohnungen vorhanden sind. Der Wohnungsmarktbericht der Investitionsbank Berlin-Brandenburg (IBB) zeigt, dass Neubau allein das Problem nicht lösen kann. Dazu erklärt die Sprecherin für Stadtentwicklung,weiterlesen


Treffer 61 bis 70 von 146