Ausgewählte Presseerklärungen aus den Ländern

Auf dieser Seite werden ausgewählte Presseerklärungen aus den Landesverbänden und den Landtagsfraktionen der LINKEN als Text oder externer Link veröffentlicht.

Übersicht

Treffer 11 bis 20 von 58

Saarland

Pöstchengeschiebe in den Ministerien

"Damit alle Jamaika-Koalitionäre ihre Posten und Pöstchen erhalten, muss das Land tief in die Tasche greifen", kommentiert heute Rolf Linsler, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Linken im Saar-Landtag Medienbericht, wonach die neuen Ministeriums-Stellen etwa 1,5 Millioneweiterlesen


Sachsen

Arbeitsschwerpunkte der sächsischen LINKEN

Der Landesvorstand der sächsischen LINKEN hat am Freitag Abend beschlossen, "Konzepte entsprechend den inhaltlichen Schwerpunkten unseres Leitantrages zu entwickeln, in der Partei zu diskutieren und der Öffentlichkeit vorzustellen." Dazu erklärt der Landesvorsitzende Rico Gebhardweiterlesen


Sachsen-Anhalt

Kampf um gesetzlichen Mindestlohn geht weiter

Am 19. November 2009 hat sich in Magdeburg das Bündnis Mindestlohn Sachsen-Anhalt erstmals nach der Bundestagswahl getroffen. Dazu informiert die gewerkschaftspolitische Sprecherin der Fraktion Edeltraud Rogée:weiterlesen


Mecklenburg-Vorpommern

Hände weg von der Bodenreform!

Nach Angaben des agrarpolitischen Sprechers der Linksfraktion, Prof. Dr. Fritz Tack, hat die Debatte im Landtag zum Antrag seiner Fraktion "Keine Revision der Ergebnisse der Bodenreform" die tiefe Spaltung der Regierungskoalition in dieser Frage deutlich gemacht. Nach einer emotiweiterlesen


Hamburg

Hohe Verluste bei der HSH Nordbank

Heute wurde bekannt, dass die HSH Nordbank zum 30.09.09 einen Nettoverlust von 821 Mio. Euro ausweisen muss. Als Hauptgrund führt die Bank die erhöhte Risikovorsorge an, insbesondere im Schiffssegment. Dazu erklärt Dr. Joachim Bischoff, finanzpolitischer Sprecher der Fraktion DIEweiterlesen


Treffer 11 bis 20 von 58