Ausgewählte Presseerklärungen aus den Ländern

Auf dieser Seite werden ausgewählte Presseerklärungen aus den Landesverbänden und den Landtagsfraktionen der LINKEN als Text oder externer Link veröffentlicht.

Übersicht

Treffer 51 bis 58 von 58

Thüringen

Arbeitsplätze bei Opel erhalten!

Der Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE Thüringen, Knut Korschewsky, fordert die Thüringer Landesregierung zu entschiedenen Schritte auf: "Ministerpräsidentin Lieberknecht hat nun die Pflicht, sich für den Standort Eisenach einzusetzen. Sie sollte sich schnellstens mit den Lanweiterlesen


Thüringen

Dies ist ein schwarzer Tag für Thüringen

Angesichts der Kehrtwende beim US-Autokonzern General Motors, Opel nun doch nicht zu verkaufen, erklärt Bodo Ramelow, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE: "Noch vor wenigen Wochen ist die CDU - allen voran Frau Merkel - in Heldenpose vor die Kameras getreten und hat verkündet, daweiterlesen


Saarland

Transparenz von Grünen-Chef Ulrich gefordert

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Landesparteivorsitzende der Saar-Linken, Rolf Linsler hat den saarländischen Grünen-Parteichef Hubert Ulrich aufgefordert, sämtliche Verbindungen zum FDP-Kreisvorsitzenden Hartmut Ostermann offenzulegen:weiterlesen


Sachsen-Anhalt

Schritt für Schritt – Eine Schule für alle Kinder

Nach der Vorstellung des schulpolitischen Konzepts der LINKEN am 2. November 2009 im Bildungskonvent erklären die Mitglieder im Bildungskonvent Birke Bull und Jutta Fiedler sowie der bildungspolitische Sprecher der Fraktion Matthias Höhn:weiterlesen


Hamburg

Schwarz-Grün mauert bei Atom-Transporten

Die Ergebnisse der zweiten Großen Anfrage der Fraktion zum Thema Atom-Transporte durch Hamburg (Drs. 19/3835) werden nicht im zuständigen Innenausschuss beraten. Die Innenbehörde muss also keine detaillierte Auskunft zu Sicherungsmaßnahmen und Katastrophenschutzplänen geben. Die weiterlesen


Treffer 51 bis 58 von 58