Ausgewählte Presseerklärungen aus den Ländern

Auf dieser Seite werden ausgewählte Presseerklärungen aus den Landesverbänden und den Landtagsfraktionen der LINKEN als Text oder externer Link veröffentlicht.

Übersicht

Treffer 11 bis 20 von 38

Saarland

Kein weiterer Ausbau von prekären Arbeitsplätzen im Saarland

"Befristete Arbeitsverträge müssen die Ausnahme bleiben und begründet werden." So reagiert heute der wirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion im Saarländischen Landtag, Prof. Heinz Bierbaum auf die geplanten Gesetzesänderungen der Bundesregierung, mit denen leichter befriweiterlesen


Brandenburg

Rechtsextremismus weiterhin konsequent bekämpfen

Das Handlungskonzept "Tolerantes Brandenburg" soll weiterhin durch die Landesregierung unterstützt werden. Dazu bringen die Fraktionen DIE LINKE und SPD sowie Bündnis90/Die Grünen einen gemeinsamen Antrag zur nächsten Landtagssitzung am 24. /25. März ein. Dazu erklären Bettina Foweiterlesen


Baden-Württemberg

DIE LINKE sieht sich im Aufwind

Die Partei DIE LINKE sieht sich in Baden-Württemberg weiter im Aufwind. Die aktuelle Umfrage des Allensbach-Instituts bestätigt den Optimismus der Landespartei, in den künftigen Landtag einzuziehen. Dazu Bernhard Strasdeit, Landesgeschäftsführer: weiterlesen


Hessen

Kopf(los) durch die Wand

Zum Arbeitsbeginn der Regierungskommission zur künftigen Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) am heutigen Mittwoch erklärt Marjana Schott, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:weiterlesen


Mecklenburg-Vorpommern

Basisinitative für Mitgliederbefragung geht weiter

"Wir bleiben bei unserem Anliegen, den Mitgliedern der Partei DIE LINKE einen alternativen Abstimmungstext vorzulegen.", erklärte der ehemalige Landesvorsitzende der Partei in Mecklenburg-Vorpommern und Miteinreicher für eine alternative Mitgliederbefragung, Peter Ritter.weiterlesen


Thüringen

Gesetz soll menschenwürdiges Leben ermöglichen

DIE LINKE hat jetzt einen Entwurf zur Änderung des Flüchtlingsaufnahmegesetzes eingereicht, der "eine menschenunwürdige Lagerunterbringung von Flüchtlingen, wie z.B. im Asylbewerberheim Katzhütte, endlich der Vergangenheit angehören lässt", so die migrationspolitische Sprecheriweiterlesen


Treffer 11 bis 20 von 38