Ausgewählte Presseerklärungen aus den Ländern

Auf dieser Seite werden ausgewählte Presseerklärungen aus den Landesverbänden und den Landtagsfraktionen der LINKEN als Text oder externer Link veröffentlicht.

Übersicht

Treffer 11 bis 20 von 20

Thüringen

Entsetzen über Anschläge auf Mahnmal und Flüchtlingsunterkunft

Mit Entsetzen reagiert Susanne Hennig-Wellsow, Fraktionsvorsitzende und LINKE-Landesvorsitzende Thüringen, auf die Anschläge gegen die künftige Flüchtlingsunterkunft in Tröglitz (Sachsen-Anhalt) und das Mahnmal für das frühere KZ Buchenwald-Außenlager Jonastal bei Arnstadt. "Diesweiterlesen


Saarland

Kramp-Karrenbauer umgarnt rechtes Wählerpotential

Die Linksjugend ['solid] Saar kritisiert Äußerungen der saarländischen Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer in der "Rheinischen Post", wonach sie eine konsequentere Abschiebung von Flüchtlingen sowie eine Ausweitung der Liste der sogenannten "sicheren Drittstaaten" fordert. "Kraweiterlesen


Nordrhein-Westfalen

Gespaltener Arbeitsmarkt

Der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Partei DIE LINKE in Nordrhein-Westfalen, Jürgen Aust, kritisiert die jüngst vorgestellten Arbeitslosenzahlen für den März 2015. Die Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit, Chrweiterlesen


Berlin

Sozialer Wohnungsbau braucht neues und nachhaltiges Konzept

Das im November 2014 gestartete Expertengremium des Senats zum Sozialen Wohnungsbau, an dem auch unsere Fraktion teilnahm, hat seine Arbeit beendet, der Senat Eckpunkte vorgestellt. Mit den ebenfalls anwesenden Mieterinitiativen sind wir allerdings einig, dass diese Vorschläge unweiterlesen


Treffer 11 bis 20 von 20