Ausgewählte Presseerklärungen aus den Ländern

Auf dieser Seite werden ausgewählte Presseerklärungen aus den Landesverbänden und den Landtagsfraktionen der LINKEN als Text oder externer Link veröffentlicht.

Übersicht

Treffer 1 bis 10 von 23

Brandenburg

Platzverweis für Gauland

Zu den Äußerungen des stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland über den deutschen Nationalspieler Jérôme Boateng erklärt der Fußballfan und Parlamentarische Geschäftsführer der LINKEN im Landtag, Thomas Domres:weiterlesen


Sachsen

Asylausgaben: LINKE schlägt neues Finanzierungsmodell vor

Laut der "Freien Presse" vom 21. Mai 2016 liegt inzwischen das Gutachten des Finanzwissenschaftlers Dr. Lenk vor, mit dem die Staatsregierung die Auskömmlichkeit der Landeszuweisungen für die Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten in den Kommunen geprüft hat. Demnach habenweiterlesen


Bayern

Solidarität mit den Protesten der Milchviehhalter

Zahlreiche Milchviehhalter demonstrieren seit Dienstag vor dem Büro von Bundeslandwirtschaftsminister Schmid gegen die fallenden Milchpreise.DIE LINKE. Bayern erklärt sich solidarisch mit den protestierenden Landwirten und fordert eine Kehrtwende in der Milchpolitik. Dazu erklärtweiterlesen


Mecklenburg-Vorpommern

Landesparteitag in Schwerin beschließt Wahlprogramm

Mit großer Mehrheit wurde nach tiefgründiger Diskussion von den Delegierten des Landesparteitages in Schwerin das Programm zur Landtagswahl beschlossen. "Es ist zwar das längste, aber auch das beste Wahlprogramm" sagte die Landesvorsitzende Heidrun Bluhm abschließend. Unter dem Mweiterlesen


Brandenburg

Vom Truppenübungsplatz zum Wanderweg

Ab heute Nachmittag ist der ehemalige russische Truppenübungsplatz zwischen Wittstock und Rheinsberg, das sogenannte "Bombodrom" wieder teilweise begehbar. Dazu erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer Thomas Domres:weiterlesen


Hamburg

Sofortprogramm für ein sozialeres Hamburg

478 Millionen Euro mehr als im Haushalt eingeplant wird Hamburg dieses Jahr voraussichtlich an Steuern einnehmen – 478 Millionen Euro, die in der Hansestadt dringend benötigt werden. Während der Senat davon 160 Millionen Euro für die Unterbringung und Integration von Flüchtlingenweiterlesen


Saarland

Wirtschaft soll den Menschen dienen - TTIP, CETA und TISA stoppen

DIE LINKE im Saarländischen Landtag fordert einen Stopp der Verhandlungen über das "Freihandelsabkommen" TTIP und die Dienstleistungsrichtlinie TISA sowie eine Ablehnung des "Freihandelsabkommens" CETA. Dafür müsse sich die Landesregierung im Interesse der großen Mehrheit der Saaweiterlesen


Treffer 1 bis 10 von 23