Ausgewählte Presseerklärungen aus den Ländern

Auf dieser Seite werden ausgewählte Presseerklärungen aus den Landesverbänden und den Landtagsfraktionen der LINKEN als Text oder externer Link veröffentlicht.

Übersicht

Treffer 11 bis 18 von 18

Sachsen

DIE LINKE. Sachsen beendet 2016 mit Neumitgliederrekord

Insgesamt 328 Neumitglieder konnte der sächsische Landesverband der Partei DIE LINKE im vergangenen Jahr begrüßen. Das ist ein neuer Rekordwert und gleichzeitig eine Trendwende: Erstmals seit Parteineubildung 2007 übertraf damit die Zahl der Neueintritte die Zahl der verstorbenenweiterlesen


Baden-Württemberg

Sozialminister opfert Krankenhäuser dem wirtschaftlichen Nutzen

DIE LINKE Baden-Württemberg widerspricht Sozialminister Manfred Lucha bezüglich der Schließung von Krankenhäusern im Land. "Bei solchen Einschätzungen bleibt uns nur zu hoffen, dass der Herr Minister nie auf eine umfassende und flächendeckende Versorgung angewiesen ist", so Dirk weiterlesen


Brandenburg

Das föderale Prinzip muss gewahrt bleiben

Bundesinnenminister Thomas de Mazière (CDU) hat vorgeschlagen, die Sicherheits­politik auf Bundesebene stärker zu zentralisieren. So will er Bundes­polizei, Bundes­kriminalamt und das Bundesamt für Verfassungs­schutz stärken, einige Länder­behörden dagegen abschaffen. Zu diesen Pweiterlesen


Nordrhein-Westfalen

Polizeieinsatz in Köln: LINKE kritisiert racial profiling

In der gestrigen Silvesternacht hat die Kölner Polizei hunderte Männer, deren Herkunft sie im nordafrikanischen Raum vermutete, am Kölner Hauptbahnhof kontrolliert und dies über Twitter öffentlich bekannt gegeben. Wörtlich hieß es auf dem offiziellen Twitter-Account: "Am HBF werdweiterlesen


Treffer 11 bis 18 von 18