Dietmar Bartsch

Beck soll nicht den Scharping machen

Zur Forderung von Franz Müntefering, die SPD solle einen Beschluss gegen die Zusammenarbeit mit der Partei DIE LINKE fassen, erklärt Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch:

Ich gehe davon aus, dass 2009 im Zusammenhang mit der Bundestagswahl es keinerlei Zusammenarbeit der Partei DIE LINKE mit der SPD gibt. Das hat inhaltliche Gründe.

Ich möchte gleichzeitig daran erinnern, dass es 1994 mit Scharping schon einmal einen rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten gab, der SPD-Chef war und Bündnisse mit der damaligen PDS kategorisch ausschloss. Im gleichen Jahr gab es die erste von der PDS tolerierte rot-grüne Minderheitsregierung in Sachsen-Anhalt.

Beck soll nicht den Scharping machen, das hielt schon 1994 nicht. Inhalte zählen.