Saarland

Saarland wurde Absteigerland

Jeder Achte im Saarland ist pleite. "Diese Entwicklung ist auch auf die verfehlte Politik der Regierung Peter Müller CDU zurückzuführen", so Rolf Linsler, Landesvorsitzender der Linken Saar.

Die CDU Saar habe die Schaffung eines Niedriglohnsektors zu einem wichtigen Ziel ihrer Politik an der Saar erklärt. Auf diesem Sektor sei sie leider sehr erfolgreich gewesen, so Linsler weiter.

Der Anteil der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die einen Niedriglohn erhielten, läge deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Zurzeit häuften sich an der Saar die Entlassungen von Leiharbeitern und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit befristeten Arbeitsverträgen. Auch hier trage die Regierung Müller Verantwortung, weil sie die entsprechenden gesetzlichen Regelungen im Bundesrat mitgetragen habe. Linsler: "Müller hat das Land zu einem Absteigerland gemacht."