Katja Kipping

Konsequent für soziale Gerechtigkeit

Der Sozialverbandes Deutschland und die Volkssolidarität fordern einen Kurswechsel in der Sozialpolitik. Dazu erklärt die stellvertretende Parteivorsitzende Katja Kipping:

Die Kritik der Wohlfahrtsverbände und Gewerkschaften am fortschreitenden Sozialabbau bestätigt DIE LINKE in ihrem Kurs für soziale Gerechtigkeit. Wir sind uns einig mit den Wohlfahrtsverbänden und Gewerkschaften, dass der unsozialen Politik von Union und SPD energisch entgegengetreten werden muss. Das machen auch die derzeit laufenden Haushaltsdebatten im Bundestag deutlich, bei denen von einem Haushalt für Umverteilung und eine gerechte soziale Gestaltung nicht die Rede sein kann.