Klaus Ernst

Mindestlohn jetzt

Zur Mindestlohnstudie der Gewerkschaften ver.di und NGG erklärt der stellvertretende Parteivorsitzende Klaus Ernst:

Die Menschen brauchen einen Mindestlohn, gerade jetzt. Aus der aktuellen Wirtschaftskrise kommen wir nur mit kräftig steigenden Löhnen und Investitionen wieder raus.

Ein Mindestlohn beendet nicht nur den Absturz der Löhne, wie er durch zehn Jahre sozialdemokratische Regierungsbeteiligung verursacht wurde, sondern stärkt auch die Kassen der Sozialversicherungen. Wie die SPD jedoch mit ihrem Wunschkoalitionspartner FDP einen Mindestlohn durchsetzen will, wird ihr Geheimnis bleiben. Das Mindestlohn-Versprechen von heute läuft damit auf die sozialdemokratische Wahllüge von morgen hinaus.