Gesine Lötzsch und Klaus Ernst

Trauer und Erschütterung über schweres Zugunglück bei Hordorf in Sachsen-Anhalt

Zu dem schweren Zugunglück bei Hordorf erklären der Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Gesine Lötzsch und Klaus Ernst:

Das schwere Zugunglück bei Hordorf in Sachsen-Anhalt erfüllt uns mit Trauer und Erschütterung. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Opfern und ihren Familien. Viele Rettungskräfte haben mit ihrem Einsatz unverzüglich Hilfe geleistet. Ihnen gilt unser ausdrücklicher Dank.

Wir hoffen, dass die Verletzten und die Angehörigen der Opfer jede mögliche Hilfe und Unterstützung bekommen.

Zugleich muss alles dafür getan werden, die Ursachen dieses schweren Unglücks aufzuklären, um Wiederholungen zu verhindern.