Matthias Höhn

Free Bradley Manning!

Zum Urteil gegen den "Whistleblower" Bradley Manning erklärt der Bundesgeschäftsführer der LINKEN, Matthias Höhn:

Vom schwerwiegendsten Anklagepunkt "Hilfe für den Feind" ist Bradley Manning freigesprochen worden - einen kurzen Moment mag man sich darüber freuen.

Für die 20 Schuldsprüche jedoch wird Bradley Manning trotzdem viele Jahre im Gefängnis verbringen müssen. Doch wofür? Dafür, dass er beeindruckenden Mut bewiesen hat! Das ist absurd.

Die Wahrheit zu sagen, sie öffentlich zu machen und dabei die völkerrechtswidrige Kriegsführung anzuprangern darf doch nicht im Ernst eine Straftat sein. Es ist die Tat eines modernen Helden. Sein Handeln sollte Vorbild sein, beispielgebend - auch für die Regierungen dieser Welt.