Arne Brix

Deutschland muss von Irland lernen

Zu dem heutigen Ergebnis des irischen Referendums für die Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe erklärt Arne Brix, Mitglied des Parteivorstandes der LINKEN:

Die deutliche Mehrheit für eine rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare ist ein großer Erfolg für die irische Zivilgesellschaft und ein starkes Signal für Europa. Homophobie und Gewalt gegen Lesben, Schwule und Transsexuelle sind in Europa noch weit verbreitet, vor allem in jenen Ländern, in denen sie auch gesetzlich diskriminiert werden. Auch deshalb muss diese gesetzliche Diskriminierung europaweit entschieden bekämpft werden.

Das irische Referendum macht deutlich, dass auch Deutschland noch erheblichen Nachholbedarf in Fragen der Gleichstellung hat. In Westeuropa sind wir Schlusslicht in Fragen der Gleichbehandlung gleichgeschlechtlich orientiert lebender Menschen. Deutschland kann von Irland lernen. Die Unionsparteien müssen endlich ihre Blockadehaltung aufgeben und den Weg freimachen für eine vollständige rechtliche Gleichstellung, auch bezüglich des Adoptivrechts.